aus ein
Ansicht umschalten Baum an
Avatar von hamburn
  • hamburn

267 Beiträge seit 18.02.2011

Wie mache ich einen riesigen rosa Elefanten für Autofahrer unsichtbar?

ganz einfach, ich schraube Pedale dran.

Ich stelle immer wieder fest, dass Autofahrer Radler zwar sehen, sie
aber nicht wirklich sehen wollen.

Beispiel, ich fahre meine Wohnstraße hinunter. Linke Fahrbahn ist zu
geparkt, also steht nur eine Fahrspur zur Verfügung, nämlich meine.
Gegenverkehr ist also wartepflichtig.

Trage ich normale Kleidung kommen mir trotz Wartepflicht Autos in
meiner Spur entgegen und erwarten, dass ich ihnen Platz mache. Es
gilt also für die Autofahrer schlicht das Gesetz des Stärkeren.

Trage ich meine Pseudo-Polizeiuniform, schwarze Hose, schwarze Jacke
und eine Mütze mit goldenem Polizeistern und der Aufschrift "Polizei
Hamburg, Partner für Sicherheit" (das Wappen im Stern ist nicht mit
den Hamburger Farben ausgestickt und damit kein Hoheitsabzeichen, die
Mütze hat die Hamburger Polizei mal auf einer Messe verkauft, auch
die Mütze der GdP tut gute Dienste)  halten sich die Autofahrer an
die Regeln. Sogar Nachts, wenn sie angeblich Radler doch so schlecht
sehen, zumal völlig schwarz gekleidete.
Werde ich ansonsten zumeist ohne Einhaltung des notwendigen
Seitenabstands überholt (laut Rechtsprechung mindestens 1,5 Meter), 
geschieht dies bei dieser Kleidung sogar Nachts nur noch äußerst
vorsichtig. Der Trick? Mütze mit Stern etwas nach links gedreht
getragen und dann bei zu enger Annäherung den Kopf noch etwas nach
links bewegen, so dass von hinten zumindest ein Strahl des Sterns
(das reicht schon aus, das erkennt der Autofahrer sofort) zu sehen
ist. Und schon wird entweder das Überholmanöver abgebrochen oder aber
sehr vorsichtig, mit Sicherheitsabstand durch geführt.

Für mich ist die Entwicklung von Volvo unnötig, notwendig ist eine
Änderung der Einstellung der Autofahrer gegenüber anderen
Verkehrsteilnehmern. Solange sich da nichts ändert.............
siehe Titel und erste Zeile.   

Bewerten
- +
Anzeige