aus ein
Ansicht umschalten Baum an
Avatar von Uwelein
  • Uwelein

448 Beiträge seit 18.11.2004

Vorgehensweise BNA-Registrierung

Hallo,

hierfür ist Folgendes zu tun:

1.) beim Bürgeramt eine Gewerbeanmeldung holen ( ca 40,--), das
Gewerbe ist dabei egal, es kann auch, wie in meinem Fall, eine
Bestehende sein. In meinem Fall ist es "Gebundener
Versicherungsvertreter nach VVG (Versicherungsvertragsgesetz)".

2.) man erhält vom Finamzamt eine Steuernummer und erklärt dann, dass
man keine Einnahmen haben wird, da die Gewerbeanmeldung (gesetzlich,
oder ähnliches) notwendig ist (Fragebogen zur steuerlichen
Erfassung).

3.) man befreit sich sich ggf von den Beiträgen der Kammer
(Vordruck).

4.) man lädt vom Downloadbereich der BNA den Vordruck (Meldeformular)
herunter, füllt ihn aus und sendet ihn zurück. Man kann auch vorher
anrufen und sich beim Ausfüllen helfen lassen.

Das hört sich jetzt alles kompliziert an, aber es verschafft
Rechtssicherheit.

Sollte morgen, oder übermorgen das Finanzamt Schwierigkeiten machen,
kann man das Gewerbe wieder abmelden, da man es nur für die Anmeldung
braucht.

Bei der BNA habe ich folgende Telekommunikationsdienste registriert:

Auflistung der Telekommunikationsdienste nach § 4 TKG-1996 bzw. § 6
TKG-2004
des Anbieters: <mein Name>
Diensteregistrierungs-Nr (DREG): <meine Nummer>
Adresse: <meine Adresse>

Öffentliche Telekommunikationsstellen
- Sonstige Telekommunikationsstellen / WLAN für die Öffentlichkeit
- Bereitstellung sonstiger Telekommunikationsstellen wie z.B. WLAN
bzw. Hotspot

ich hoffe, das hilft dem Einen oder Anderen weiter


Bewerten
- +