Menü
Avatar von Armin_Ffm
  • Armin_Ffm

6 Beiträge seit 01.10.2015

Benutzer nach Neustart noch angemeldet

Seit dem überraschenden Update lassen sich angemeldete Benutzer nicht mehr durch einen Neustart (bzw. durch Herunterfahren) abmelden.

Lösung: Um (als Nicht-Admin) alle Benutzer abmelden zu können, habe ich eine Gruppenrichtlinieneinstellung gefunden:

Als Administrator gpedit.msc starten.

Richtlinien für den lokalen Computer -> Computerkonfiguration -> Administrative Vorlagen -> Windows Komponenten -> Windows-Anmeldeoptionen
hier die Einstellung "Informationen zu vorherigen Anmeldungen bei der Benutzeranmeldung anzeigen" deaktivieren.

Ich habe auch gleich die Einstellung "Automatisches Anmelden des letzten interaktiven Benutzers nach einem vom System initiierten Neustart" deaktiviert.

Die Schritte waren nötig, da wir die Verschlüsselungssoftware Cryptomator verwenden. Wenn bereits ein anderer Benutzer angemeldet ist (der Cryptomator nutzt) kann ein zweiter Benutzer Cryptomator nicht starten und kommt nicht mehr an seine verschlüsselten Daten. Bei einem anderen Windows 10 Update reichte es, Windows-Schnellstart abzuschalten, damit alle Benutzer bei einem Neustart abgemeldet werden.

Interessant ist, wie ich auf das Update aufmerksam gemacht wurde: meine 11-jährige Tochter hat mich gefragt, was sie anklicken soll: "Soll Cortana deine persönliche Assistentin werden... " usw.. Ich fand das schon überraschend, da ich dachte, dass diese datenschutzrechtlichen Einstellungen nur einmalig bei der Windowsinstallation vom Admin eingerichtet werden und nicht von den Benutzern mit eingeschränkten Rechten.

Bewerten
- +
Anzeige