Menü
Avatar von Gunter Königsmann
  • Gunter Königsmann

304 Beiträge seit 10.03.2016

Mit diesem Hersteller mache ich eh keine Geschäfte mehr.

1.) Hab' schon 3-mal hintereinander beim selben Benutzer erlebt, dass ein Betriebssystem-Update für Drucker von dieser Firma bedeutete, dass auf einen Treiber umgestiegen werden muss, der nur "Basissupport" liefert: Der konnte zwar drucken, aber nicht mehr die Tintenpatronen reinigen => Der Betrieb des Druckers war zu teuer => Gerät unbrauchbar.

2.) 2 Jahre nach der Inbetriebahme beschloss die Digicam von HP, im ausgeschalteten Zustand ausgiebig von den Batterien zu naschen => wenn man sie verwenden wollte, war die Kamera leer, egal, welche Akkus oder Batterien man verwenden wollte => Gerät unbrauchbar.

3.) Ein Laptop mit überempfindlichen Touchpad, bei dem man das Tippen nicht abstellen konnte, das schon eine Bewegung eines Fingers 10cm über dem Touchpad als "Tippen" interpretierte und für das es kein korrigierendes Firmware-Update gab, da HP plötzlich keine Consumer-PCs mehr machen wollte => Gerät unbrauchbar..

4.) Die Drucker definieren definitiv Patronen in Abhängigkeit vom Mindesthaltbarkeitsdatum als "schlecht" und drucken so plötzlich mit Streifen oder so => teure Patrone unbrauchbar.

5.) 3rd-Party-Produkte wurden einmal künstlich unbrauchbar gemacht.

...und mit mehr Geräten von HP habe ich bisher keine Erfahrung gehabt.

Bewerten
- +
Anzeige