Menü
Avatar von Juhn Icks
  • Juhn Icks

mehr als 1000 Beiträge seit 05.11.2011

Scheindiskriminierung

Wie Facebook vergangenes Jahr aufschlüsselte, liegt der Frauenanteil unter den eigenen Technikern immer noch lediglich bei 17 Prozent. Im Sommer 2014 hatte er 15 Prozent betragen.

Ein Beispiel: Ich suche als Unternehmen einen Informatiker mit einer bestimmten Qualifikation. Die Bewerber teilen sich in zwei Gruppen. Gruppe A hat einen Anteil von 10 % an den Studierenden des entsprechenden Studiengangs, Gruppe B einen Anteil von 90 %.

Es melden sich entsprechend fünf Bewerber der Gruppe A und 45 Bewerber der Gruppe B.

Preisfrage: Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Bewerber mit der besten Qualifikation zu Gruppe A gehört?
Tipp: Unter der Annahme einer Normalverteilung der Qualifikationen innerhalb der einzelnen Gruppen schaue man sich an, wie sich die Größe der jeweiligen Grundgesamtheit auf die Glockenkurve auswirkt.

Zusatzfrage:
Wenn nur ein kleiner Teil der Gruppe A in der Bevölkerung Interesse an einer Informatikausbildung und einem entsprechenden Job hat und damit erheblich weniger Absolventen dieser Gruppe einen Job suchen, ist dann eine Gleichverteilung bei den Arbeitsplätzen nicht eine ungerechte Bevorzugung?

Bewerten
- +
Anzeige