aus ein
Ansicht umschalten Baum an
Avatar von 64kByte
  • 64kByte

mehr als 1000 Beiträge seit 05.01.2006

Re: WLAN-Netze ohne Verschlüsselung sind sicher genug

Mensch Meier schrieb am 17. Juni 2010 13:56

> WLAN-Netze ohne Verschlüsselung sind sicher genug, wenn der Router
> einfach nur mit dem Stromkabel verbunden wird. Da habe ich zwei
> Fliegen mit einer Klatsche geschlangen:
> 1. ich kann nicht abgemahnt werden
> 2. ich bekomme im Heise-Forum grün, weil ich für offene Netze
> eintrete
> ...

Was aber auf jeden Fall nicht als Sicherheitsmaßnahme ausreicht, ist
den Routers nicht ans Stromnetz anzuschließen. Auch das wurde im
angesprochenen Gerichtsurteil so entschieden.
Ein nicht ausreichend gesichertes WLAN (z.B. WPA2-AES mit dem
Zufalls-Schlüssel aus der Werkseinstellung), ist auch dann nicht
ausreichend sicher, wenn es mangels Stromversorgung des WLAN-Routers
gar nicht läuft.

Ob es reicht, den mangelhaft gesicherten Router mit einem großen
Hammer in Klumpen zu schlagen oder zu Asche zu verbrennen usw., das
müsste wohl nachmal von den Richtern entschieden werden, aber wie
gesagt, einfach nur den Stromstecker ziehen reicht nicht aus, um
einen vor Abmahnungen und Anklagen/Verurteilungen zu schützen.

Bewerten
- +
Anzeige