Menü
Avatar von AvailableLight
  • AvailableLight

mehr als 1000 Beiträge seit 28.02.2014

Theoretisch alles ganz nett...

... praktisch noch meilenweit von der effizienten Umsetzung entfernt. Wenn ich bedenke, was für Anforderungen im Haushalt ich z.B. an einen Robo als echte Arbeitserleichterung stellen würde, sehe ich in 10 Jahren noch keine erfolgsversprechende und bezahlbare Implementation möglich. Beispiele:

- Hecke auf 3m Höhe schneiden (Untergrund ist allerdings nicht ebenerdig und auch nicht überall frei zugänglich) und das Schnittgut in die Biotonne wuchten
- 40kg Einscheibenmaschine zum Parkett ölen manövrieren und vorher natürlich die Möbel aus dem Zimmer schleppen
- Heizkörper innen und aussen putzen
- Fenster vollautomatisch innen und aussen putzen (bitte auch Dachschrägenfenster)
- etc...

Stand heute? Seit Jahren gibts Staubsaugerroboter, die in 10 Stunden nicht so sauber arbeiten, wie ich in 10 Minuten, dafür aber das 10fache eines Topstaubsaugers kosten.
Putzfrau oder selbst Hand anlegen ist da immer noch deutlich effektiver, der Rest ist Marketinggelaber, denn teilweise schaffen die Robos auch neue Probleme (Wartung/Hundehaare verfangen sich in Bürste/Akku leer/tiefentladen/Robo festgefahren/runtergefallen/Einarbeitung mit Leuchttürmen/etc...).

cu
AvailableLight

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (08.08.2017 10:39).

Bewerten
- +
Anzeige