Menü
Avatar von Frater Incognito
  • Frater Incognito

106 Beiträge seit 30.07.2015

Microsoft & die Geheimdienste = Keine Verschwörungstheorie

"Auch um problemlosen Zugang zu Microsofts Could-Speicherdienst SkyDrive zu bekommen, hätte das FBI "viele Monate lang" mit Microsoft zusammengearbeitet, heißt es im "Guardian". "

[...]

"Im Sommer 2012 verweigerte Skype, nun im Besitz von Microsoft, zur Frage nach den eigenen Abhörmöglichkeiten die Aussage. Im Mai 2013 wiesen Fachleute von "Heise Security" nach, dass vermeintlich verschlüsselte, getippte Skype-Chats offenbar doch mitgelesen werden."

[...]

"FBI und NSA arbeiteten aber offenbar nicht nur an dieser Front eng mit Microsoft-Personal zusammen. Die vom "Guardian" zitierten Dokumente scheinen auch zu belegen, dass sogar neue Produkte erst einmal den Überwachern vorgelegt und nach deren Wünschen modifiziert werden, bevor Endkunden sie benutzen dürfen.
[..] Am 18. Februar 2013 wurde outlook.com dann für die Allgemeinheit geöffnet - samt FBI-Hintertür. "

alles aus :

http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/wie-microsoft-mit-fbi-nsa-und-cia-kooperiert-a-910863.html

- Ebenfalls sehr aufschlussreich :

"The following articles cover examples of some of the ways in which Microsoft actively spies on people, directly (for its business interests) or as a proxy for governments. "

, hier entlang :

http://techrights.org/wiki/index.php/Microsoft_and_the_NSA

Und nie vergessen :

NT 6 wurde von der NSA mitentwickelt... , hat nur anno 2007 noch keine bösen Assoziationen geweckt :

"Der Softwarekonzern Microsoft bekam bei der Entwicklung seines neuen Betriebssystems Windows Vista Unterstützung von der National Security Agency (NSA). "

"Die Tageszeitung Washington Post berichtet, Microsoft habe erstmals bestätigt, dass es bei der Softwareentwicklung mit dem US-Geheimdienst kooperiert habe, wolle aber keine Details nennen. [...] Microsoft habe auch mit anderen, nationalen wie internationalen Behörden und Organisationen einschließlich der NATO kooperiert, wird ein Microsoft-Mitarbeiter zitiert."

aus :

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Bericht-NSA-half-Microsoft-bei-der-Vista-Entwicklung-132473.html

"Nach Angaben von Microsoft war die Sicherheitsüberprüfung von Vista nicht die erste Kooperation mit der NSA. Bereits seit vier Jahren greife man auf die Expertise des Geheimdienstes zurück, etwa bei Windows XP und Windows Server 2003, berichtet die "Washington Post".

aus :

http://www.spiegel.de/netzwelt/tech/it-sicherheit-windows-vista-powered-by-nsa-a-459005.html

Bewerten
- +
Anzeige