Menü
Avatar von Baneus
  • Baneus

mehr als 1000 Beiträge seit 31.01.2001

Lobbygeschwafel.

Selten so eindeutig lobbyorientiertes Geschwafel gelesen.
Zum einen sei mal festgehalten, dass die Anzahl der Irrtümer der Wirtschafts"waisen" irgendwie doch verdächtig nahe an die Anzahl der gemachten Vorhersagen reicht.

Zum anderen muss man sich mal fragen, auf welchem Planeten diese Quacksalber eigentlich leben. Zitat:

Hierzulande würden derzeit lediglich 17 Prozent und in der EU 19 Prozent dieser superschnellen Anschlüsse genutzt. Die Preise dürften dabei nicht der entscheidende Faktor sein, da diese in Prozent des verfügbaren Einkommens im EU-Vergleich relativ niedrig seien.

Ach? Ein Glasfaseranschluss ist also billig und nimmt nur einen kleinen Teil des Einkommens weg? Junge, junge, was muss der ein Geld verdienen. Mein Arbeitgeber hat ein FTTH - war für uns recht günstig, da sich etliche Parteien im Gebäude beteiligt haben. Kostenpunkt nur um die Faser im Keller zu haben: Über 5000€ für jeden Beteiligten. Aus dem FTTH ziehen wir inhouse einen 100MBit/s Anschluss - Kostenpunkt ca 100€ monatlich.
An den Preisen kann es ja nicht liegen, was? Und das ist nicht mal ein Anschluss der Telekom - der wäre noch ganz erheblich teuerer gekommen.

Sorry, aber solcherlei Aussagen eines hochstehenden Gremiums sind in meinen Augen eher zum Fremdschämen denn realitätsnah.

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (09.11.2018 13:14).

Bewerten
- +
Anzeige