Menü
Avatar von Neutrinoseuche
  • Neutrinoseuche

165 Beiträge seit 09.07.2011

Re: Bei Windows Ja bei Linux nach Bedarf.

Ein tolle Begründung haste die da rausgesucht. Es ist klar, dass Windowsprogramme nur auf Windows laufen. Linux und Mac können aber mit Programmen etwas anfangen, die für das jeweilige BS kompiliert wurden.

Es gibt keine Programme die auf allen 3 BS laufen. Das geht vom Binärcode her gar nicht. Und nein, das hat mit den Dateieindungen überhaupt nichts zu tun sondern mit den Daten die im Programm stecken. Wenn ich ein Linuxprogramm in Virus.exe umbenenne, dann kann ich es trotzdem ausführen, da unter Linux für ausführbare Programme keine Endung vorgesehen ist und sondern die ausführbaren Dateien anhand ihres Inhaltes erkannt werden. Was soll das also für ein Beleg dafür sein, das Linux sicherer ist?

Die Adminbarriere unter Linux ist nicht dafür verantwortlich dass Linux als sicherer angesehen wird, sondern das ganze Rechtekonzept. Die Rechteverteilung funktioniert anders als unter Windows und ist dadurch schwerer zu überwinden. Aber auch unter Linux wie unter jedem anderen BS gilt, dass man durch ausnutzen eines Bugs Adminrechte bekommen kann und dann ist alles möglich.

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (14.07.2018 14:19).

Bewerten
- +
Anzeige