Menü
Avatar von Wilhelm14
  • Wilhelm14

216 Beiträge seit 10.06.2009

Re: Bei Windows Ja bei Linux nach Bedarf.

Nugget32 schrieb am 14.07.2018 16:45:

...wer selbst Unsichere Paketquellen zulässt ist selbst schuld. Das hat eher was mit dem Eigenverantwortung des Anwenders und Admins zu tun als mit Viren selbst...

...Auf einem Linux Pc System (egal welcher Distri) musst du entweder den Admin oder den Benutzer kennen der auf der Kiste arbeitet oder bekannt ist, PUNKT...

...Standard Installation unter Windows ist der Benutzer der angelegt wird praktisch schon ein Admin...

...Während man Lücken z.B. die man unter Windows 98 bzw. Win NT gefunden hat selbst heute noch (Teilweise) unter Windows 10 findet und verwenden kann...

Punkt 1: Ist richtig, hat aber auch nichts mit dem Betriebssystem, sondern - wie bereits gesagt - mit der Eigenverantwortung des Anwenders zu tun.

Punkte 2 und 3: Ist richtig, aber bei Windows auch so. Je nach Einstellung der Windows UAC kommt man entweder per Mausklick oder per Eingabe des Adminpassworts weiter. Bei Linux entsprechend genauso (Popup oder im Terminal per sudo). Die Schritte sehen anders aus, sind aber nicht einfacher oder schwieriger.

Punkt 4: Nenn bitte mal Beispiele.

Versuch doch bei einem Windows-Rechner mit dir unbekannten Nutzerpasswörtern etwas zu machen. Das geht. Aber doch nicht einfacher als bei Linux.

Bewerten
- +
Anzeige