Menü
Avatar von VuP (1)
  • VuP (1)

mehr als 1000 Beiträge seit 28.09.2016

Wichtig wäre ein Hirngebot....

Warum rennst Du ständig hinter den Hühnern her? Weil ich keine Zeit habe, das Loch im Gehege zu stopfen.

"Handyverbot".... Bestimmt sind Smartphones gemeint...

Fangen wir damit an, dass in unserer Gesellschaft komplett vergessen wurde, was wir eigentlich sind: Tiere. Wir sind Tiere der Art "Homo Sapiens", die lediglich in der Lage sind, eine höhere Ebene der Selbsreflexion zu erreichen, als andere Tiere. Wir sind und bleiben aber Tiere - von Natur aus (leider) hoch intelligent, mörderisch, brutal, unbeherrscht - manche glauben, der Mensch an sich sei gut. Was auch immer "gut" an einem Menschen ist, der alles zerbricht und Wutanfälle kriegt (in der Trotzphase als Kind - bestimmt hat Jesus und alle nachfolgenden Päpste so etwas nie getan...?).

Mit einem ordentlichen Nackenbiss wird jeder Hunde- oder Wolfswelpe zum sozialen Wesen. Der Mensch hat seine Kinder natürlich nicht mit den Zähnen zu beißen, aber junge Menschen benötigen ebenso Führung, wie Hunde, Affen oder andere, sozial lebende Tiere. Dies zu verleugnen ist eines der größten Fehler unserer Gesellschaft. Ebenso groß ist der Fehler anderer Gesellschaften (und auch unserer eigenen Gesellschaft bis inkl. Adolf Nazi), das Individuum zu brechen, und jegliche Eigenintiative zu unterbinden.

Über das WIE des Führens muss man diskutieren, dafür gibt es hinreichend qualifizierte Pädagogen und unqualifizierte Laberköppe, und tatsächlich sollte diese Führung im Optimalfall zum perfekten Gleichgewicht zwischen Verantwortungsbewußtsein und Freiheit führen - über das OB existiert aber keine Diskussion auf Grundlage von Realitäten.

Das "Handyverbot" wäre eine neue "pädagogische" Maßnahme und zeugt nur von einer Sache - die schon lange vorliegt - dass das Loch im Gehege nicht nur da ist, sondern das Gehege an sich abgerissen wurde - und jetzt läuft man den Hühnern hinter.

Das Handyverbot ist also gleichbedeutend mit "HA! Ich habe ein Huhn gefangen!"

Warum sollen Handys verboten werden?

Primär: weil das Ding interessanter ist, als die Schule. BÄM! Selbskritik seitens der Verantwortlichen (Länder)? Null.

Sekundär: weil ALLES interessanter ist, als die Integration in die soziale Gemeinschaft. Diese Integration tut weh - sie bedeutet die Aufgabe der Freiheit.

Die Freiheit, die man als Baby hat, ist ALLES zu tun, wirklich ALLES, was man will. Körperlich ist man ja ohnehin zu fast nichts in der Lage.

Der Körper wächst, und wird stärker - schon kommen die ersten Einschränkungen - und das konsequente Geheul dazu. Dass man da als Erwachsener "durch" muss, ist schon viel zu Wenigen klar.

Mit dem stärkeren Körper kommt auch das immer stärkere Gehirn zum Vorschein, und tut, was den Menschen mächtig macht: Auswege aus JEDER Zwangslage zu suchen. Dazu gehören AUCH Gewalt, Lüge und die Suche nach technischen Lösungen (wie umwerfen, abreißen, zerstören).

Hier käme nun die Ethik und die Moral ins Spiel. Nicht die Moral, die uns Religionen lehren, sondern dass Bewußtsein, mit steigender Kraft und steigendem Intellekt, zunehmend Verantwortung IN der Gemeinschaft zu übernehmen. Rein genetisch ist das völlig normal: in einer Gemeinschaft MUSS jeder seine Rolle bestmöglich ausfüllen.

Die Auswüchse der Kinderarbeit im Zuge der Industrialisierung mussten klar gestoppt werden. Gestoppt wurde seit den 70ern aber auch ALLES, was Verantwortung und Sozialverhalten betrifft.

"Handys" sind Teufelszeug:
- Kommunikation jederzeit: schriftlich und mündlich
- Ablenkung jederzeit: Spiele, alle Medien
- Macht über andere: Fotos, Videos

Rein technisch gesehen ist das alles #neuland (LOL)

Was in der Schule fehlt:
- Kanalisierung der Kommunikation
- Bindung der Aufmerksamkeit
- Vermittlung von Werten zur Übernahme von Verantwortung, und eine in der sozialen Gemeinschaft erwünschte Ethik.

Die Lösung? Handyverbot.

Ist das nun lustig oder zum brüllen komisch?

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (06.10.2018 12:09).

Bewerten
- +
Anzeige