Menü
Avatar von berti68
  • berti68

151 Beiträge seit 02.03.2003

Microsoft ist schuldig & vor allem haftbar !

Ich mag Microsoft. Beim Thema Patch-Management ist Microsoft in vielen Fälle weltweit vorbildlich!

Beim Verhalten um die Updates für XP finde ich das Verhalten hingegen eindeutig strafbar.

Meine Meinung ist ganz klar:

1) Sicherheitsupdates die gefährlich sind müssen bereitgestellt werden
Gern auch gegen Geld, schließlich ist es Arbeit für Microsoft. Dass gilt für die Bereitstellung für Organisationen genauso wie für die Bereitstellung im Privatbereich.

Wenn es Schule macht, das Updates nicht bereitgestellt werden, gelangen wir in ein Fahrwasser in das niemand wirklich kommen will!

Wer Sicherheitsmängel kennt, Updates hat und die nicht bereitstellt handelt sogar mit Vorsatz. Wenn vor mir ein Verletzter liegt der blutet, ich Mullbinden und ein Handy habe und ihn einfach liegen lasse und gar nichts mache, hafte ich auch.

Wenn jede Organisation einfach jedes XP-System hätte einfach außer Betrieb setzen können, wäre das längst passiert. So ist es leider mit dem Konjunktiv. So ist es nicht. Es gibt (leider) gute Gründe, warum das ab und zu fast vollkommen unmöglich ist. Daran muss sich der Hersteller orientieren und entsprechend handeln!

Juristisch sehe ich da wenig Spielraum. Wer Updates nicht bereitstellt haftet.

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (18.05.2017 12:46).

Bewerten
- +
Anzeige