Menü
Avatar von Dillinger

mehr als 1000 Beiträge seit 14.02.2002

Was wir daraus gelernt haben!

- Wichtige Computer in großen Institutionen (Krankenhäuser, Kraftwerken) sollten
möglichst umfassend vernetzt werden, um das Administrieren und Einspielen
von Patches und Sicherheitssoftware zu erleichtern.

- Von wichtigen Daten sollten keine Backups erstellt werden, da Backups ein
zusätzliches Sicherheitsrisiko darstellen. Machen Sie Backups nur von
unwichtigen Daten (z.B. AOL-Installations-CD von 1998). Da ist es nicht
so schlimm, wenn Hacker diese Daten stehlen.

- Verwenden Sie kein Linux oder Mac OS/X, sondern eine alte Windows-Version.
z.B. Windows XP oder Windows ME. Linux ist nur sehr wenig verbreitet und
fast niemand kennt sich damit aus, d.h. im Ernstfall kann ihnen niemand helfen.
Aus den alten, ausgereiften Windows-Versionen wurden bereits alle Sicherheits-
lücken entfernt.

- Falls sie doch einmal Opfer eine Hackerattacke werden, melden sie den Vorfall
niemanden, sondern bezahlen sie die geforderte Summe unverzüglich. Dies
ist der zuverlässigste Weg, ihre Daten wiederzubekommen. Tun sie nichts,
was die Hacker verärgern könnte, oder sie sehen ihre kostbaren Daten
wahrscheinlich nie wieder.

Bewerten
- +
Anzeige