Menü
Avatar von _Bruce.Wayne_
  • _Bruce.Wayne_

2 Beiträge seit 21.08.2019

Zählweise Anzahl Personen in der automatisierten Verarbeitung (DSGVO)

Hallo zusammen,

bei der Notwendigkeit zur Bestellung eines Datenschutzbeauftragten, ist laut BDSG-neu, u. a. die magische Zahl von 10 Personen in der automatisierten Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

Wie ist hierbei die exakte Zählweise?

- Werden externe Auftragsverarbeiter ebenfalls mitgezählt?
- Wie verhält es sich wenn keine Auftragsverarbeitung im Sinne von Art. 4 Nr. 8 DSGVO (sondern eigene Verantwortlichkeit) vorliegt, beispielsweise bei einem externen Steuerbüro? Müssen die Mitarbeit des externen Steuerbüros (sofern an der Verarbeitung beteiligt), ebenfalls mitgezählt werden?

Fallbeispiel: Ein kleines Logistik-Unternehmen mit 9 Personen (inkl. Inhaber/Geschäftsführer), allesamt in der automatisierten Datenverarbeitung tätig, beschäftigt ein externes Steuerbüro zur Durchführung der Buchhaltung und Lohnzahlungen. Das Steuerbüro betraut hiermit zwei Teilzeitkräfte.

Muss in diesem Fall ein Datenschutzbeauftragter benannt werden?
Wo sind die relevanten Passagen in der DSGVO bzw. BDSG-neu zu finden, welche die nötigen Hinweise zur Klärung dieses Sachverhalts liefern?

Herzlichen Dank.

Bewerten
- +
Anzeige