Avatar von stereotyp72
  • stereotyp72

mehr als 1000 Beiträge seit 11.09.2001

Re: GameStop (NYSE:GME) Short-Squeeze

So sah das damals aus:
Screenshot aus dem archive.org:
https://meta-ls.de/irc/2015_GME-Rating.png

In der ehemaligen Nasdaq-Community war ab 2015 mein Rating für GME das einzige, zumindest für langfristig "Bullish", und das über Jahre. Das bedeutet wohl, dass es kaum Kleinanleger gab. Rätselhaft bleibt, wieso die Hedgefunds die riesigen Shortpositionen über mehr als 5 Jahre gehalten haben und wie die Glattstellungskäufe so schnell möglich waren: 40 Mio Aktien innerhlab von 10 Handelstagen. Dafür hätten Großaktionäre verkaufen müssen, aber das ist in den 13F-Filings bisher nicht ersichtlich.

Möglicherweise gibt es einen Trick wie Short-Positionen aus der Statistik verschwinden: Wenn Daytrader die Positionen außerbörslich laufend zwischen den Depots hin und her handeln, dann erfolgt möglicherweise nie das Settlement, weil sich Lieferungen und Zahlungen laufend überschneiden und so neutralisieren.

Bewerten
- +