Menü
Avatar von sapling
  • sapling

78 Beiträge seit 30.07.2013

Fort- oder Rückschritt

Würde mir wünschen, die Weiterentwicklung von C++ wäre etwas konservativer. Es ist die einzige, wirklich brauchbare Sprache für gängige Rechnerarchitekturen. Code den man heute schreibt sollte auch in 100 Jahren noch laufen, wäre jedenfalls mein Anspruch. Dinge wie Lambdas und das auto-Keyword sind (in den Händen vieler Programmierer) kontraproduktiv. Es sieht fast so aus, als würden sich viele einen Spaß daraus machen, C++ Hochsprachencode komplizierter aussehen zu lassen als Assemblercode. Sah die universelle 0 nicht viel eleganter aus als ein nullptr?
Könnte man nicht lieber den Compiler etwas "white-space" sensitiver machen, um der um sich greifenden typographischen Verwahrlosung Einhalt zu gebieten? Viele Umsteiger und Script-Kiddies schreiben C++ Statements statt "if (x > 0)" typographische Verballhornungen wie "if( x>0 )" oder völlig sinnfreie Klammern in "return( value ) ;".

Bewerten
- +
Anzeige