Menü
Avatar von Assarbad
  • Assarbad

mehr als 1000 Beiträge seit 16.09.2001

Bei der Geschwindigkeit von Updates sind ISOs auch eher was zum selber basteln

Dazu eignet sich bspw. folgendes kleines Skript, welches ich just zu diesem Zweck geschrieben habe. Es benutzt oscdimg.exe aus dem OPK/ADK von Microsoft und will zwei Parameter:

1. Label des zu erstellenden ISO-Abbilds
2. Pfad zum Verzeichnis das später das Rootverzeichnis des Abbilds darstellt

Das Skript selbst schaut in dem Pfad in dem es auch liegt nach der Datei oscdimg.exe ...

@echo off if not exist "%~dp0oscdimg.exe" echo Could not find oscdimg.exe next to this script in %~dp0&exit /b 1 set IMGLABEL=%~1 if "%IMGLABEL%" == "" echo You need to give a label for the image to be created&exit /b 1 set VSDIR=%~2 if not exist "%VSDIR%" echo The folder supposed to contain the offline installation components ^(%VSDIR%^) does not exist&exit /b 1 xcopy /y "%~dpnx0" "%VSDIR%\" if not exist "%VSDIR%\%~nx0" echo Could not copy %~nx0 into %VSDIR%&exit /b 1 xcopy /y "%~dp0oscdimg.exe" "%VSDIR%\" if not exist "%VSDIR%\oscdimg.exe" echo Could not copy oscdimg.exe into %VSDIR%&exit /b 1 @echo on "%~dp0oscdimg.exe" -oc -g -h -l%IMGLABEL% -u2 -yl -udfver200 "%VSDIR%" "%VSDIR%.iso" @echo off
Bewerten
- +
Anzeige