Menü
Avatar von iMil
  • iMil

mehr als 1000 Beiträge seit 26.11.2004

Re: Ende von Updates heisst nicht zwangsläufige ungeschützte Systeme

wer das macht

Oder keinen SMB-Port 445 offen für alle ins Internet hängen.

also interne Ports ohne Wissen und Verstand, ins Internet öffnet, liest soclhe Tipps nicht.
Der liest nur "Ende von Updates heisst nicht zwangsläufige ungeschützte Systeme" und denkt sich "Toll, dann kann ich ja weiter mit meinem noch nie gepachten Windows7 surfen.

Windows 95 ist sicher, denn kein Trojanerschreiber, der etwas auf sich hält, schreibt noch Trojaner dafür.

Wir hatten man im Netz des Kunden (wohl von diesem eingeschleppt) den allseits bekannten 'nimda'. Auf die auf einigen NT4.0-Clients laufenden ISS-Systeme kam der nicht rauf. Die waren zu doof.
(Die Anwendung brauchte den IIS des NT4.0. Die Entwickler hatten den nie als Problem gesehen. Wir Admins waren nie gefragt worden.)

PS: Persönlich betreibe ich immer noch, aus Bequemlichkeit, zwei Printer-Server unter Win95. Völlig problemlos.

Ist da ein Stecker-Printserver nicht besser?
(Kleiner, nicht so stromhungrig, problemloser [keine Plattenprobleme, kein Neustart, ..])

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (06.04.2019 21:23).

Bewerten
- +
Anzeige