Avatar von ThomB
  • ThomB

mehr als 1000 Beiträge seit 28.10.2009

Re: LTO 6 wird nicht unterstützt!

Ziegenwilli schrieb am 13.10.2017 01:07:

Na hatte mich gewundert das LTO 8 doch LTO 6 lesen können sollte... Aber Heise lest doch nochmal bitte das Datasheet genauer. Das steht unter Seite 3 „Read and write“ nix von LTO 6!

Stimmt. Aber: Laut FAQ auf der Seite des LTO-Konsortiums sollte jede neue Generation von LTO-Laufwerken so ausgelegt sein, dass sie mit Bandkassetten der beiden Vorgänger-Generationen zurechtkommt. Im Klartext bedeutet das, Laufwerke der 7. Generation sollten Daten von Bändern der 6. Generation einlesen bzw. im passenden Format darauf schreiben können. Bänder der 5. Generation müsste es immerhin entziffern können. S. hier:

https://www.lto.org/about-the-lto-program/faq/

(Frage "Does the Ultrium format have backward compatibility?")

Ich nehme an, dass der Autor sich bei seinem Artikel genau darauf bezogen hat. Natürlich sind solche Standards/Vorgaben immer mit einer gewissen Vorsicht zu genießen, genau wie die Roadmap des LTO-Konsortiums. Theoretisch wäre es also möglich, dass die Vorgabe (und damit die Antwort in den FAQ) inzwischen überholt ist. (Einen entsprechenden Eintrag habe ich auf der Webseite auf die Schnelle allerdings nicht gefunden.) Genauso ist aber denkbar, dass IBM in diesem Punkt von einer gültigen Vorgabe abweicht -- ohne das ausdrücklich bekannt zu machen oder gar die Gründe zu nennen.

Im übrigen produziert HP auch schon keine LTO 7 Laufwerke. Bei denen war mit LTO 6 Schluss. Quantum nutzt wieder IBM Laufwerke.

Im Rahmen der StoreEver-Serie bietet HPE durchaus LTO-7-Laufwerke an, vgl. z. B. hier:

https://www.hpe.com/us/en/product-catalog/storage/tape-drives-and-enclosures.hits-12.html

Und hier:

https://www.hpe.com/h20195/v2/GetDocument.aspx?docname=c04123270&doctype=quickspecs&doclang=EN_US&searchquery=&cc=us&lc=en

Ob sie die Dinger selbst produzieren oder von wem-auch-immer zukaufen, weiß ich natürlich nicht. :-D

Schönen Freitag
T.

Bewerten
- +
Anzeige