Avatar von MSGuru
  • MSGuru

4 Beiträge seit 13.09.2017

Re: Das soll sich lohnen?

pausenfueller schrieb am 13.09.2017 08:50:

Deine ausführliche Berechnung in allen Ehren, aber das hat mit meiner Ausgangsfrage nicht so viel zu tun. Das ich weder auf der Standard_B1s noch auf einer "Der-Super-Duper-Website-Baukasten-von-Strato"-Kiste sowas wie Zalando der SPON betreibe ist mir schon klar, vielen Dank.

Doch es hat genau damit zu tun. Den dein 6 EUR VPN oder was es war ist eben genau dafür da: Popelblogs mit <= 100 views am Tag, die 98% der Zeit bei unter 5% CPU last sind.

Weder Azure noch AWS sind webhoster, da gehst hin wenn eine andere größenordnung hast oder du regelmäßig mit Slashdotting rechnest.

Und übrigens garantiert Microsoft bei Azure VMs 99.9 SLA (Service Level Agreement, im Grunde die Verfügbarkeit). Bei den meisten Hostern kriegst für 6 EUR irgendwas i.d.R.97-99%.

Mag für dich jetzt auf den ersten Blick ned soviel klingen, ist es aber. 99% Verfügbarkeit heißt, dass 3.6 Tage (86.4 Stunden) die Server nicht erreichbar sind pro Jahr und das ist verflucht viel. Bei 97% sind das sogar knapp 260 Stunden oder 11 Tage.

Dahingegen sind 99.9% 1/3 Tag oder 8,76 Stunden im Jahr. Bei 99.95% (Wenn man mind 2 VMs in einem Availbility Set hat (VMs welche in unterschiedlichen physikalischen Racks sind, so das wenn ein ganzer Rack ausfällt deine Seite nicht komlpett unerreichbar ist) sogar nur halb soviel downzeit im Jahr.

Und wenn du ein Shop betreibst, dann spielt es sehr wohl eine Rolle, ob deine Server 4h im Jahr nicht erreichbar sind oder 90-260 Stunden!! Das wären im Worstcase (8h zu Stoßzeiten), 3 Monate in denen dein Shop nicht erreichbar sein könnte, statt max. einem Halben Tag.

Bewerten
- +
Anzeige