Menü
Avatar von D. Nukem
  • D. Nukem

mehr als 1000 Beiträge seit 05.07.2004

Die Lüge muss so gut sein, dass man als Nutzer sie nicht offensichtlich durchsch

aut. Dass man kritisch nachdenkt, ist nicht verlangt.

Wenn ein Verantwortlicher in einer Firma Geld sparen will und alles in die Cloud überführen möchte, dann hat er nur das Problem, dass er gewisse Mindeststandards einhalten muss. Er darf dann nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig die Daten in eine Cloud spielen lassen, die offensichtlich und allgemein bekannt rechtswidrig handelt.

Hier kommt die MS-Cloud-DE ins Spiel. Wenn der Verantwortliche sich rechtfertigen muss, z.B. vor Gericht, dann gibt es keinen offensichtlichen direkten Zugriff durch MS und US-Geheimdienste. Ein Zugriff durch MS oder US-Geheimdienste setzt immer einen Rechtsverstoß durch dieselben vorraus, für den der Entscheider nicht haftbargemacht werden kann.

Es muss also nur die Möglichkeit bestehen, dass MS keinen Zugriff hat. Abgesichtert durch Zertifikate und Audits, die natürlich diesen Aspekt nur soweit beleuchten, dass irgendwo dokumentiert ist, dass es keinen direkten Zugriff gibt/geben darf. Das muss technisch nicht wasserdicht gemacht sein, eine bloße dokumentierte Betriebsanweisung bei MS reicht aus.

Bewerten
- +
Anzeige