Menü
Avatar von systray0
  • systray0

mehr als 1000 Beiträge seit 09.05.2006

Diese Zeit reicht kaum aus

Die Frage ist natürlich, ob man sich immer als Fachkraft bezeichnen
kann.
In unserem Fall sieht die Sache aber so aus, als brauche man mind. 3
Jahre um richtig drin zu sein und auch komplexe Sachverhalte zu
lösen.

Ich mache Telefonsupport (IT Consulting) für die Programme der Firma
(Warenwirtschaft / Buchhaltung / Lohnbuchhaltung / Zeiterfassung /
Kassensysteme / ...).

Um diese einzelnen Bereiche gut zu kennen, reicht es nicht aus nur
die Funktionalität eines Programms zu kennen. Wer hier nach 4 Jahren
weg ist, wird wahrscheinlich erst einmal eingearbeitet sein.

Möglich ist es, nach 6 Jahren an der selben Stelle als unflexibel zu
gelten. Aber wer nach 3-4 Jahren immer seine Stelle wechselt,
disqualifiziert sich bei manchen Arbeitgebern. Manche werden sich
hier wohl kaum die Mühe machen, jemanden in ein Projekt ein zu
weisen.

Bewerten
- +
Anzeige