Avatar von DirkBausB
  • DirkBausB

380 Beiträge seit 22.12.2009

Umrechnungproblematik Cloud <=>"die" Cloud

Ich verstehe bislang nicht, warum Cloud wirtschaftlicher/günstiger sein soll.
Um es zu verstehen, würde ich gern mit euch nachrechnen, vielleicht übersehe ich etwas

du hast ca. 2 Punkte vorher und ca.6 Punkte nach dem Doppelpunkt übersehen
1: ) die Frage: "warum 'soll' Cloud wirtschaftlicher/günstiger sein" obwohl vermutlich "ist Cloud günstiger?" gemeint ist, übersieht dass es nicht "die" Cloud und "die" Situation gibt
2: ) um etwas zu verstehen ist "nachrechnen" ungeeignet
:1 )... :6):"Standard oder Performance in Betracht" (kein nachrechenbarer Wert) /"Office-Lizenzen und Co. gehen extra(kein nachrechenbarer Wert)/"AD geht extra usw."(kein nachrechenbarer Wert)/ "Dann steigen die monatlichen Kosten aber auch."(kein nachrechenbarer Wert)/...(kein nachrechenbarer Wert)
kurz: zum nachrechnen würden berechenbare Angaben benötigt.
Zum Verständnis müsste zuerst Arbeit in die Frage investiert werden, damit nicht eine Liste an nicht nachrechenbaren Werten als "mit euch" nachrechenbar 'verstanden' werden kann ("gehen extra" etc. ist auch gemeinschaftlich nicht zu berechnen)
Die Sammlung von peddy_hh an einzelnen Kostentreibern kann da erste Hinweise geben.
Mit ein wenig Initiative könntest du die einzelnen Kostentreiber grob klassifizieren:
erwartbare Skaleneffekte:
a) Kosten je Rechner wenn mind. ein sicherer Raum für alle benötigt wird
b) Auslastung
c) Mitarbeiter je Recheneinheit
erwartbare zusätzliche Kosten
a) Netzanbindung
b) Entgelt für Dienstleister
c) Mitarbeiter für Vertragskontrolle
anhand von einfachen historischen Beispielen (z.B. DATEV-Cloud, die viele Steuerberater seit ca 40 Jahren nutzen) kannst du dann ein Verständnis entwickeln (auch Gegenbeispiele mit Prozessrechnern o.ä. können helfen) WIE ein "günstiger" wirklich nachrechenbar wird (und das die Antwort unterschiedlich ausfallen kann)

Ich verstehe es einfach nicht, ich würde ein solide Berechnung gern einfach mal sehen und nachvollziehen können.

für solide Berechnungen einfach jeden Wert kurz im Taschenrechner mit 1 multiplizieren hilft zum nachvollziehen ungemein :P

Bewerten
- +
Anzeige