Menü
Avatar von DerGottlose
  • DerGottlose

mehr als 1000 Beiträge seit 16.12.2014

ComCast und AT&T are not amused!

Aber das ist gut, sollen die Bundesstaaten an sich denen die Suppe ordentlich versalzen und einen Strich durch die Rechnung machen.
Provider die doppelt verdienen wollen gehören abgemahnt und zwar in jeglicher nur erdenklicher Form!

Der von Donald Trump eingesetzte FCC-Vorsitzende Ajit Varadaraj Pai ist ein erklärter Feind jeglicher Regulierung im Internet; seiner Ansicht nach beschränkt die Netzneutralität die Freiheit der Internet-Provider und verhindert Investitionen.

Er ist auch ein Dummschwätzer der als Lobbyist der grossen Anbieter angetanzt kam. Was er mit Investitionen meint ist wohl die Investitionen der Aktienhalter, dass da nicht mehr neue Investoren kommen würden.
Wie man denn sonst auf die dumme Idee kommen könnte, dass wenn jeder gleich behandelt würde für den Internettraffic dies eine Aussetzung und Beschränkung der Netzneutralität darstellt, ist mir schleierhaft. Es ergibt 0 Sinn.
Womit er natürlich recht hat, dass es die Freiheit der Provider beschränkt doppelt und dreifach Geld zu verlangen für die gleiche Grunddienstleistung, wenn man sie zu diesem Verhalten bestärkt...

Niemand hat ein Problem, wenn sie ein Traffic-Limit für einzelne Abos aufstellen (die natürlich trotzdem verhältnismässig sein müssen!). Oder verschiedene Geschwindigkeitsoptionen an sich. Aber es kann nicht sein, dass Datenpakete bevorzugt behandelt werden dürfen. Nicht auf diese Weise wie es der dumme Grinsekopf Ajit für seine alten Kumpels aufstellen will.

Bewerten
- +
Anzeige