Avatar von cd

mehr als 1000 Beiträge seit 07.01.2000

Re: Bei Agilität üblicherweise höchst inflexibel

Menos schrieb am 19.06.2017 20:12:

cd schrieb am 19.06.2017 11:42:

denn wer rechnet schon nach, was Verzögerungen usw. kosten?

Das verrückte sind ja nicht nur die Verzögerungen, sondern dass die meisten Firmen bei einem Bruchteil ihrer möglichen Effizienz rumdümpeln, weil keiner da ist, der das Dickicht mal entwirrt und ordentliche Arbeitsbedingungen herstellt. Diese Firmen zahlen also nicht nur die Kosten von Verzögerungen und Bugs extra, sondern umgerechnet auch teilweise bis zum fünffachen der eigentlich nötigen Herstellungskosten.

Trotzdem wird nicht dazugelernt - manchmal scheinen diese Probleme wie in Beton gegossen und ich für meinen Teil bin's mittlerweile auch leid. Ich mag die Technik, die Branche (IT) k*tzt mich mittlerweile an.

Ich kann verstehen, wenn sich der eine oder andere die Lösung durch Agile erhofft, in manchen Projekten mag das auch zur Zufriedenheit aller Beteiligten funktionieren, eine Lösung für fehlende Spezialisten und erfahrene Projektleiter ist es aus meiner Sicht nicht.

cd

Bewerten
- +
Anzeige