Avatar von cd
  • cd

mehr als 1000 Beiträge seit 07.01.2000

Re: Was man aus den Kommentaren herauslesen kann

Michse0815 schrieb am 19.06.2017 16:48:

Von mir aus Retrospektive/Sprint Planung. Jetzt besser?

Nein! Was zum Geier macht ihr da bitte? Nur weil man Begrifflichkeiten von Scrum benutzt wird es noch lange nicht dazu.
Die Retrospektive hat genausowenig wie das Review irgendwas mit der Sprintplanung zu tun.

Wenn das nicht die reine Lehre war, von mir aus. So habe ich ein Projekt basierend auf einem Agile-Konzept erlebt

Du klingst wie ein Beamter, wenn du dich schon an solchen Begrifflichkeiten stösst.

Deine Verwendung der Begriffe zeigt einfach, dass du von Scrum nix verstehst und es nie eingesetzt hast.

Nochmal zum Mitmeißeln: Ich war Externer in einem auf einer agilen Struktur basierenden Projekt. Vielleicht war es nur eine verwässerte Form, ist durchaus möglich, aber auch in einer von dir als reines Scrum angepriesenen Form werde ich bestimmte Dinge wiedererkennen, die ich für kritikwürdig halte.

Teamleiter.

Gibt's in Scrum nicht. Fail!
Der teamleiter eines anderen Teams hat da mal gar nichts verloren. Ist es der softwaretest hat das Teil der doD und damit Teil Entwicklung durch das Team zu sein.

Das Testteam saß uns auch gegenüber, hatte aber trotzdem einen eigenen Teamleiter. Hätten die dann alle mit uns zusammensitzen sollen? Wir waren so schon an die 8 Leute.

ich meine dass es pro Userstory nur eine Punktezahl gab.

Ja natürlich! Und die gilt für die FERTIGSTELLUNG des Features. Inklusive Softwaretest.

Ok, dann habe ich mich richtig erinnert. Und verweise wieder darauf, dass ich als Außenseiter erst mal keine sinnvollen Input liefern konnte. Und die Tester, die _keine_ Entwickler waren, auch keinen Input zur Entwicklung. Mag sein, dass der Teamlead von Testing nur mal dabei war, um den Prozeß kennenzulernen, aber zumindest war er mal dabei.

Das fragst du mich? Ich kann dir nur sagen, wer in den Meetings war, nicht warum.

Im Sprintplanning hat nur der PO, der Scrummaster und das Entwicklerteam etwas zu suchen. Der Softwaretest gehört zur Entwicklung und wird somit durch das Team vorgenommen. Ein nicht getestetes Feature darf nicht im review vorgestellt werden.

In dem Fall hatte das Unternehmen ein eigenes Testteam und auch eine eigene Benutzerbetreuung - ich bezweifle einfach mal, dass es sinnvoll ist, diese Aufgaben von Entwicklern miterledigen zu lassen. Klar muß es vorab Funktionstest geben, aber vollständige UATs hat nicht der Entwickler zu machen. Da kannst du mir noch so oft Scrum um die Ohren hauen, an dem Punkt liegst du einfach falsch.

Also was auch immer ihr da macht oder gemacht habt. Mit Scrum hatte das wenig zu tun.
Das zeigt was ich im Eingangspost sagte. Es wird irgendwas gemacht und einfach behauptet es wäre Scrum. Und die Leute beschweren sich dann, dass Scrum nicht funktionieren würde..

So wie du Scrum mir hier beschreibst, ist es aus meiner bisherigen Erfahrung für einige Projekte einfach ungeeignet, da die zugrundeliegenden Annahmen nicht funktionieren werden, selbst nach deiner reinen Scrum-Lehre.

cd

Bewerten
- +
Anzeige