Menü
Avatar von ToKaToma
  • ToKaToma

46 Beiträge seit 29.11.2013

Ja, was denn nun? Werbung oder nicht??

Also Werbung blocken ist doof, aber Werbung anklicken ist auch doof! (Brüller!)

Erstens: Ich liebe es, wenn ausgerechnet die Werbewirtschaft ihren eigenen Schaden berechnet. Und ich bin sicher, wenn die noch ein bisschen länger rechnen, kann man da noch einen Null dranhängen.

Zweitens: Ich bin per se nicht gegen Werbung. Ich freue mich aber zu sehen, dass ausufernde Werbe-Penetranz offensichtlich doch einen Preis/Konsequenz hat. Und nein - ich werde nicht weinen, wenn ausgerechnet die Beschwörer des freien Marktes, in dem der Kunde das letzte Wort hat, ihre ersten Opfer werden würden - Get A Life!

Drittens: Die Rhetorik der Werbung ist also, dass man eine Werbung nur dann Klicken darf, wenn man sich GAAANNZ sicher ist, dass einen die Leistung auch wirklich wirklich interessiert. Sonst ist es Klick-Betrug! OK - es gibt sicherlich auch einen echten Klick-Betrug, aber das ist nicht der Punkt

Fazit: Wenn sie wollen, dass ich Werbung klicke, dann mach ich das - und zwar richtig!

Vor vielen Jahren gab es mal das tolle Tool AntiPhorm, das ausgehend von 30 Infoseiten (Spiegel, FAZ, etc.) angefangen hat, auf Links zu klicken. Das damit erzeugte Hintergrundrauschen ließ das tatsächliche Anwenderverhalten bedeutungslos werden.

So etwas lässt sich relativ einfach mit ein bisschen Python (u.a.) umsetzen.
Ich denke aber, dass es besser ist, wenn das eine Browser-Extension ist, damit sich die Tracker mit meinem eigenen Surfverhalten mischen können.

Hab ich selbst noch nicht gemacht. Wenn jemand Extensions kennt (Chrome, Firefox, Opera) lasst es uns wissen.

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (21.01.2016 10:27).

Bewerten
- +
Anzeige