Menü
Avatar von reichhart
  • reichhart

mehr als 1000 Beiträge seit 06.01.2000

Die Alternative

Ich glaube, es wird Zeit für mich, back to the roots zu gehen.
Die "1" hinter dem Komma ist für mich das passende Signal.
Denn inzwischen frage ich mich, welche Linux-Distribution ich zukünftig einsetzen will.
Vor über 20 Jahren habe ich bei Linux mit RH 4.2 angefangen, aber RHEL 7 geht für mich (für den Server) in die komplett falsche Richtung: Ein Moloch, wo alles von allem abhängt - systemd ist da natürlich die Krönung!
(Ein "Hochverrat" an Thompson, Ritchie, McIlroy und Kernighan.)
Aufgrund der Verzahnung kann man auch nicht "mal eben" ein paar Pakete ersetzen und somit RHEL als Basis nutzen. Das ist zuviel Aufwand und ineffizient - speziell bei Updates. Bei dem relativ simpel gestrickten RHEL 5 war das noch problemlos möglich.
Als Alternative bliebe noch Gentoo - aber damit konnte ich mich nie anfreunden. Außerdem kann ich da auch gleich *BSD nehmen!
Und jetzt eine .1 Release von FreeBSD.
Ein Wink des Schicksals!
:-)

Bewerten
- +
Anzeige