Ansicht umschalten
Avatar von LieberDrache
  • LieberDrache

mehr als 1000 Beiträge seit 08.03.2013

Mea Culpa..Darwin Award 2016 noch offen:Forscher, die Excel basics nicht packen!

Jetzt muss ich da doch mal was klarstellen:

Die gesamte Diskussion hier ist zum grössten Teil von Dummheit geprägt. Ausnahmsweise meine ich das nicht zynisch, sondern bin schlicht schockiert. Hier gibt es tatsächlich Forscher, die ohne jede Einschränkung zu dumm sind selbst die grundlegensten Funktionen ihrer Fachwerkzeuge kompetent und korrekt zu nutzen.

Die Zellformatierung "Auto" ist eine andere als die Zellformatierung "Text". Wenn ich Daten in eine "Auto"-Zelle eingebe werden diese smart interpretiert. Das ist auch gut so, weil dadurch die Eingaben vereinfacht werden. Wenn ich Daten aber in eine "Text"-Zelle eingebe, wird sie (surprise!) als Text interpretiert. No rocket science at all. Excel auf dem Level einer unterdurchschnittlichen Volksschule. Das weiss eigentlich jeder Azubi da draussen. Aber ausgerechnet jene, die das blind können sollten, sind dazu offensichtlcih zu dumm und blamieren sich sogar damit ihre dokumentierte und offene Dummheit und Inkompetenz auf den Entwickler zu schieben. Ich bin der letzte der Microsoft seit seinen Datenklau"services" verteidigt, aber wie die schuld sein sollen, dass "Forscher" zu dumm für die Nutzung von Excel sind, weiss außer den "Forschern" absolut niemand bei Verstand. Da will ich erst gar nicht wissen, wie es um die Qualität der Forschung steht, wenn die schon zu dumm sind ihr Fachwerkzeug korrekt einzusetzen. Was machen die erst bei komplexeren Zusammenhängen?

Das einzige was mein Weltbild da noch rettet ist das gute, alte Clickbait von Heise. Aus einen Nullthema ("Forscher doch noch immer zu dumm sich allein die Schuhe zuzubinden") einen Artikel zu machen ist gutes, altes Clickbait. Danke für diesen normalen Wahnsinn.

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (25.08.2016 15:07).

Bewerten
- +
Ansicht umschalten