aus ein
Ansicht umschalten Baum an
Avatar von blarg4
  • blarg4

mehr als 1000 Beiträge seit 24.02.2010

Gewöhnlich baut KDE ja den Windows-Desktop nach...

...bei Windows 8 war es dann wohl mal anders. Hier haben die
Redmonder zwar Gnome3 nicht nachgebaut, aber sich bei der
katastrophalen Usability die wesentlichen Punkte abgeschaut:

- Funktionen so grundsätzlich umbauen und verstecken, dass kein
versierter Nutzer sie mehr findet
- den Zugriff auf Programme so verstecken, dass keine intuitive
Bedienung mehr möglich ist (d.h. das Prinzip "da ist ein Bildchen,
das könnte ungefähr das machen, was es symbolisiert")
- den Benutzer dazu zwingen, Maus UND Tastatur verwenden zu müssen

Ich frage mich nur, für wen das peinlicher ist - für die Frickler von
Gnome, die abseits aller Userwünsche und Kritik stur irgendeinem
seltsamen Konzept folgen, das selbst FVWM2 das Genick gebrochen
hätte. Oder für einen multinationalen Konzern, der mehr als nur eine
Nische besetzt. Naja, vielleicht wollen sie ja auch mit aller Gewalt
in eine Nische.

B.Larg


Bewerten
- +
Anzeige