Menü
c't Fotografie

360-Grad-Kamera: Ricoh Theta SC vorgestellt

Vollsphärische 360-Grad-Aufnahmen: Leichter und günstiger soll die neue Kamera Theta SC von Ricoh geworden sein.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 13 Beiträge
360-Grad-Kamera: Ricoh Theta SC vorgestellt

(Bild: Ricoh)

Anzeige
Ricoh Theta SC weiß
Ricoh Theta SC weiß ab € 149,–

Die Theta SC ist die neue 360-Grad-Kamera in der Theta-Familie von Ricoh. Der Hersteller will sie als Einsteiger-Modell platzieren. Entsprechend wird es die Theta SC in vier unterschiedlichen Gehäusefarben und zu einem im Vergleich zur Theta S günstigeren Preis geben: 300 Euro müssen Fotografen für die Theta SC einplanen. Die große Schwester kostet derzeit noch etwa 340 Euro. Mit einem Gewicht von 102 Gramm ist die SC zudem leichter als das Spitzenmodell.

Ricoh betont, dass sie außerdem die grundlegenden Eigenschaften der S übernimmt. So besitzt sie zwei Objektive für den Rundumblick, ihr 1/2,3-Zoll großer Sensor gibt Fotos mit bis zu 14 Megapixeln aus, Video nimmt sie in Full-HD-Auflösung mit 30 B/s auf. Begrenzt ist die Aufnahmedauer pro Video auf fünf Minuten. Die Theta S kommt hier auf 25 Minuten. Der interne Speicher bietet Platz für 8 GB Daten.

Die Bedienung hat Ricoh nach eigenen Angaben besonders einfach gestaltet: Einschalten, Aufnahmemodus wählen, Auslöser drücken. Via WLAN sollen Fotografen ihre Daten an Smartphone oder Tablet übertragen können. Über die passende App lässt sich die Theta S auch fernauslösen, außerdem sollen Fotografen auch auf manuelle Einstellungen zugreifen können. Die 360-Grad-Panoramen der Theta können sich Fotografen unter anderem über die Website theta360.com anschauen, außerdem können sie mithilfe der App Theta+ über die sozialen Netzwerke geteilt werden. Auf Plattformen wie Youtube oder Facebook können 360-Grad-Videos direkt eingebunden werden, so Ricoh. (ssi)