Menü
c't Fotografie

ACDSee Pro 6 erschienen

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 52 Beiträge

Die Bildverwaltung für Fotografen ACDSee Pro 6 installiert sich auf einem entsprechenden Windows-System als 64-Bit-Anwendung und kann damit mehr Arbeitsspeicher adressieren als die Vorversion. Damit soll die aktuelle Fassung deutlich schneller laufen als der Vorgänger.

ACDSee 6 Pro läuft als 64-Bit-Anwendung. Die Bildverwaltung erhält ein eigenes Panel für Stichwörter.

Wie gehabt teilt sich das Programm in die Aufgaben Verwalten, Ansicht, Verarbeiten und Online. Die Bildbearbeitung ist unterteilt in Raw-Entwicklung, also nichtdestruktive Bearbeitung, und destruktive Operationen wie Korrektur roter Augen, Beschnitt, Vignettierung und Hinzufügen von Wasserzeichen.

Im Modul Verwalten bekommen die IPTC-Stichwörter, die ACDSee bisher als Kategorien importierte, nun ein eigenes Panel. Damit sind Anwender bei diesem wichtigen Instrument zur Verwaltung nicht mehr auf den umständlichen Autokategorien-Baum angewiesen.

Das Modul Entwickeln soll eine verbesserte Engine zur Rauschminderung erhalten haben. Neu ist außerdem eine Funktion zur Simulation von Cross-Entwicklung. Die gewünschte Stärke der Farbverschiebung nimmt die Anwendung über einen Schieberegler entgegen.

Entwicklungseinstellungen lassen sich nun per Pinsel selektiv ins BIld malen.

Belichtung, Sättigung, Fülllicht, Kontrast und Klarheit lassen sich nun per Pinsel selektiv ins Bild malen. Auf Pinselgröße und -härte kann man Einfluss nehmen. Die Maske zeigt ACDSee auf Wunsch farbig im Bild an. Maske und Einstellungen lassen sich jederzeit nachbearbeiten, da das Entwickeln-Modul alle Einstellungen als nichtdestruktives Anweisungsset speichert.

Für Web-Galerie- und Backup-Zwecke gibt der Hersteller 10 GByte Online-Speicherplatz dazu statt wie vormals nur zwei. Nutzungsvoraussetzung ist ein Konto beim Hersteller. ACDSee Pro 6 steht in englischer Sprache für Windows XP bis 8 als Testversion zum Download bereit und kostet im Online-Verkauf knapp 75 Euro. Eine deutsche Version soll im Oktober beim Vertrieb Globell erscheinen. Für Mac-Nutzer steht ein jüngeres ACDSee Pro in Version 2 zur Verfügung.

Siehe dazu auch:

(akr)