Menü
c't Fotografie

Abstrakte Formen und ungewohnte Perspektiven: Die Bilder der Woche (KW 34)

Architektur-, Landschafts- und Makrofotografie: Die Bilder der Woche aus der c't Fotografie-Galerie zeigen, dass mit einem aufmerksamen Blick auch in vermeintlich unspektakulären Situationen imposante Aufnahmen entstehen können.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 1 Beitrag

Das Bild des Tages vom Dienstag: Galerie-Mitglied Hannes Löhr hat dieses Architektur-Foto am Bahnhof Lyon-Saint-Exupéry aufgenommen.

(Bild: Hannes Löhr)

Gleich mehrfach demonstrierten die Mitglieder der c't Fotografie-Galerie in der vergangenen Woche, wie Fotos dank einer geschickt gewählte Perspektive ganz neue Ansichten auf alltägliche Objekte und Formen zeigen können. Ein gelungenes Beispiel dafür ist das Bild von Hannes Löhr, unser Bild des Tages vom vergangenen Dienstag. Fotografiert worden ist es auf dem Weg in die Provence am Bahnhof Lyon-Saint-Exupéry. Erst beim Betrachten weiterer Motive derselben Reihe wird klar, dass die Aufnahme die Dachkonstruktion des Gebäudes zeigt.

Ebenfalls schön in Szene gesetzt ist die Garnele, die Galerie-Mitglied Peter Bublitz auf den Philippinen fotografiert hat. Sowohl Farben als auch Formen des Tieres ähneln denen des Federsterns, auf dem es sich fortbewegt. Die kühle Farbgebung und die symmetrischen Linien verleihen der Garnele selbst und ihrer Umgebung eine futuristische Anmutung – fast so, als handele es sich um einen Roboter auf Schienen. Diese und die weiteren Bilder des Tages zeigt unsere Fotostrecke noch einmal im Überblick:

Die Bilder der Woche KW 34 (7 Bilder)

Samstag, 19. August: "The Silverettes"

Unser Bild des Tages am Samstag ist bei einem Auftritt der Rockabilly-Band "The Silverettes" entstanden. Dazu schreibt uns Fotograf Andreas Mariotti:

"Ich habe ganz bewusst relativ seitlich von der Bühne und mit langer Brennweite fotografiert, so ist es mir gelungen, störende Elemente wie Traversen, Lautsprecher und Scheinwerfer aus dem Bild heraus zu halten und einen Hintergrund mit Unschärfe zu bekommen der nicht vom eigentlichen Motiv ablenkt. Auch hat diese Perspektive den Vorteil, Gesichter der Künstler besser einfangen zu können, ohne dass das Mikrofon das Gesicht verdeckt.

Aufgenommen wurde das Foto mit einer Sony A6300 und dem Sony FE 70-200mm F2,8 GM Objektiv, die Eckdaten der Aufnahme: 200mm Brennweite, Blende f2.8, Belichtungszeit 1/500 s, ISO 500. Da es sich bei der A6300 um ein Kamera APS-C Sensor handelt, sind das effektiv 300 mm bezogen auf KB, hier habe ich den Crop-Faktor zu meinen Gunsten genutzt.

Nachbearbeitet wurde das Bild in Adobe Lightroom. Da die Band Rock’n’Roll spielt und die Musik und Outfits an die 1950er- und 1960er angelehnt sind, habe ich mich neben den Standardanpassungen für eine Teiltonung entschieden. Die Lichter haben hierbei einen leichten braun-grünlichen Ton bekommen und die Schatten einen leicht violetten Ton, dies verstärkt meiner Meinung nach gut den Retrolook der zur Band passt."

Sony A6300 mit FE 70-200mm F2.8 GM OSS
200 mm | ISO 500 | f/2.8 | 1/500 s
(Bild: Andreas Mariotti )

(msi)