Menü
c't Fotografie

Air10s: Neue Funk-Blitzsteuerung von Nissin

Nissin stellt mit der 2,4 GHz-Funk-Blitzsteuerung Air10s ein neues TTL-fähiges Modul für seine mit dem Nissin Air System (N.A.S.) kompatiblen Blitzgeräte vor. Es passt zu Kameras von Fujifilm, Sony, Micro Four Thirds, Canon und Nikon.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 1 Beitrag

Der japanische Blitzgeräte-Produzent Nissin präsentiert mit dem Air10s eine Funk-Blitzsteuerung für sein Nissin Air System (N.A.S.). Das System arbeitet mit einer Funkfrequenz von 2,4 GHz, wie sie auch WiFi nutzt. Der Nissin Air 10s kann sowohl die bereits N.A.S.-kompatiblen Nissin-Blitze i60A und Di700A steuern, als auch den Blitz-Funkempfänger Nissin Air R. Dieser dient zur Einbindung von Nissin-Blitzen ohne eingebauten Empfänger in ein N.A.S. Einmal mit dem Air 10s verbundene Geräte lassen sich bei einer späteren Aktivierung mittels ID Pairing automatisch wieder verbinden.

Der Air10s ist TTL-fähig. Er kann die Belichtungsmessung der Kamera für die Blitzeinstellung nutzen. Kamera und Air10s werden dafür über den Blitzschuh miteinander verbunden. Danach lassen eine beliebige Zahl von Blitzgeräte in bis zu 8 verschiedenen Blitz-Gruppen auslösen. In den Blitzmodi M und TTL lassen sich in der Kombination von Nissin Air10s und AirR ferngesteuerte Kurzzeit-Blitzsynchronisation bis zu einer 1/8000 Sekunde erzielen. Firmware-Updates kann der Nutzer über den eingebauten Micro SD-Steckplatz auf den Air 10s laden.

Wird ein Air 10s an einer Sony Kamera eingesetzt, kann er auch mit N.A.S.-kompatiblen Blitzen (Nissin i60A, Nissin Di700A) verknüpft werden, die für Canon-, Nikon- oder andere Anschlüsse ausgelegt sind. Dabei werden alle Funktionen des jeweiligen Blitzes beibehalten.

Der Nissin Air10s ist voraussichtlich ab April im Handel verfügbar. Eine Preisangabe liegt bislang nicht vor. (Christoph Jehle) / (keh)