Astro-Fotograf 2016: Royal Observatory Greenwich zeigt Gewinnerbilder

Der Astronomy Photographer of the Year 2016 steht fest: Der chinesische Fotograf Yu Jun setzte sich mit seinem Foto durch. Es zeigt das Perlschnurphänomen der totalen Sonnenfinsternis im März 2016. Alle Gewinnerbilder sehen Sie in unserer Fotostrecke.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 42 Beiträge

(Bild: Baily's Beads, Yu Jun)

Von

Der Fotograf Yu Jun darf sich Astronomy Photographer of the Year 2016 nennen. Der Chinese gewann den gleichnamigen Wettbewerb, den das Königliche Observatorium von Greenwich (Royal Museums Greenwich) gemeinsam mit dem Magazin BBC Sky at Night austrägt. Insgesamt konkurrierten in diesem Jahr über 4500 Bilder.

Yu Juns Foto zeigt sogenannte Bailysche Perlen (Perlschnurphänomen) – ein Phänomen, das bei einer totalen Sonnenfinsternis auftritt. Jun fing es während der Sonnenfinsternis am 9. März auf Sulawesi, Indonesien ein. Es besteht aus mehreren zusammengesetzten Aufnahmen und zeigt, wie sich der Mond Schritt für Schritt vor die Sonne schiebt, die dann zaghaft am Mondrand durchscheint. Damit konserviert es einen Prozess, der wenige Minuten andauert in einem einzigen Bild. Neben dem Titel kann Jun auch noch ein Preisgeld von 10.000 Pfund mit nach Hause nehmen.

Astronomy Photographer of the Year 2016 (29 Bilder)

Gesamtsieger/ Gewinner in der Kategorie "Our Sun": "Baily’s Beads"; Yu Jun (China) (Bild: Baily’s Beads © Yu Jun (China) )

Doch die Jury des Wettbewerbs, bestehend aus Journalisten und Wissenschaftlern, kürt nicht nur einen Gesamtsieger, sie benennt auch die Gewinner einzelner Kategorien wie Galaxies, Our Moon oder People and Space. In diesem Jahr gab es außerdem zwei Spezialpreise.

Auch einen "Young Astronomy Photographer of the Year" wählt die Jury aus. Der 15-jährige Brendan Devine aus den USA setzte sich in diesem Jahr durch und bekommt neben dem Titel auch 1500 Pfund. Sein Bild Lunar Reversal arbeitet die schroffe Oberfläche des Monds besonders kontraststark heraus. Alle Gewinnerbilder 2016 zeigt unsere Fotostrecke. Ab dem 17. September stellt das Royal Observatory außerdem alle Siegerfotos aus. Der Eintritt ist frei. (ssi)