Menü
c't Fotografie

Auktion: Erste Weltraum-Hasselblad steht zum Verkauf

Die Preise für Vintage-Kameras haben in den letzten Jahren stark angezogen, die erste Hasselblad auf dem Mond wurde im März 2014 zum Rekordpreis versteigert. Nun steht eine weitere raumfahrterprobte Hasselblad zum Verkauf.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 22 Beiträge

Die Hasselblad-Kamera, die Walter Schirra bei beim Weltraumflug der Mercury-Atlas 8 Mission begleitet haben soll, steht derzeit zum Verkauf. Am 13. November um 15 Uhr Ortszeit startet RR Auction durchgeführte Verkaufsveranstaltung. Sie soll bis zum 20. November dauern. Aus Verkäufersicht ist der Zeitpunkt recht günstig gewählt, die Preise für gesuchte Vintage-Kameras haben sich in den letzten fünf Jahren verzehnfacht.

Hasselblad 500c: Die erste Kamera im Weltraum (10 Bilder)

Walter Schirra mit Hasselblad 500c

(Bild: RR Auction)

Der Astronaut soll die besagte Kamera 1962 in Houston auf eigene Rechnung erworben haben, bei der NASA wurden dann diverse Umbaumaßnahmen vorgenommen. Neben einem größeren Filmmagazin mit einer Kapazität von 100 Aufnahmen wurde eine Zielvorrichtung angebracht. Das im Original silberfarbene Kameragehäuse wurde schwarz angestrichen, um Reflektionen zu dämpfen. Neben Walter Schirra war auch der Astronaut Gordon Cooper an besagter Raumfahrtmission beteiligt.

Nach Angaben des Auktionshauses handelt es sich bei dieser Kamera um die erste Hasselblad im Weltraum. Die erste Hasselblad auf dem Mond wurde bereits im März 2014 für den Rekordpreis von 660.000 Euro versteigert. In der Vergangenheit waren Versuche des Astronauten Edgar Mitchell, die erste Filmkamera auf dem Mond zu versteigern, an Besitzansprüchen der NASA gescheitert. Es ist absehbar, dass in Zukunft weitere Memorabilia in den Markt gelangen werden. Laut Mitchell hat jeder an derartigen Missionen beteiligte Astronaut Dutzende von Erinnerungsstücken in seinem persönlichen Besitz. (Sascha Steinhoff) / (sts)