Bilderrahmen mit quelloffenem Betriebssystem

Einen 8-Zoll-Bilderrahmen mit WLAN-Zugang, der mit dem Chumby-Betriebssystem arbeitet, will Jay-Tech demnächst auf den Markt bringen. Besonders interessant: Der quelloffene Linux-Abkömmling läuft auf einem ARM-9-Prozessor mit 800 MHz.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 5 Beiträge
Von
  • Carsten Meyer

Einen 8-Zoll-Bilderrahmen mit WLAN-Zugang will Jay-Tech mit dem "Internet Media Display" auf den Markt bringen. WLAN-fähige Foto-Displays gibt es zwar viele, dieses jedoch arbeitet mit dem quelloffenen Chumby-OS, ein Linux-Abkömmling, der eigentlich für ein Internet-"Gadget" geschrieben wurde und sich in postmateriell orientierten Bastlerkreisen großer Beliebtheit erfreut. Als Prozessor kommt ein recht leistungsfähiger ARM 9 mit 800 MHz zum Einsatz, der Marvell PXA168. Die WLAN-Anbindung erfolgt über 802.11 b/g. Das per Touchscreen bedienbare Gerät ist mit 128 MByte Arbeitsspeicher und 2 GByte Flash ausgestattet und soll im Mai für 169 Euro erscheinen.

Neben dem "Internet Media Display" stellt Jay-Tech auch noch einen 7-Zoll-Rahmen mit eingebautem Scanner vor – allerdings nicht, wie schon bisweilen zu sehen, für Papierbilder, sondern für Negativ- und Diapositiv-Filmstreifen, die von einem eingebauten 5-Megapixel-Sensor erfasst werden. 149 Euro soll der Ladenpreis dafür betragen. (cm)