Menü
c't Fotografie

Der Herbst hat viele Facetten - die Bilder der Woche (KW 43)

Der Herbst ist in vollem Gange. Das spiegelte sich in dieser Woche auch in den Bildern des Tages wider. Impressionen aus dem herbstlichen Wald zählten ebenso zu den Motiven wie Szenen von der Flucht vor der dunklen Jahreszeit.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 6 Beiträge

(Bild: H.-Dieter Fischer)

Der Oktober bescherte uns in diesem Jahr zumindest ein paar goldene Tage mit herrlicher Farbenpracht. Passend dazu wurden zwei bemerkenswerte Aufnahmen der User Stefan Kierek und H.-Dieter Fischer mit schönen Herbsttönen zu Bildern des Tages gekürt – das eine ein Hochformat-Panorama, das andere ein Makro. Das Foto von Tierspezialistin Katja Saxinger bestach am Sonntag zudem mit einem knuddeligen, hervorragend getroffenen Jungfuchs.

Die Melancholie der Jahreszeit transportieren Stefan Bocks Aufnahme "Place of Respite Island" und "Flashcubes" Arbeit "Station2Station". Die Düsterkeit, die auf beiden Fotos auf den ersten Blick zu herrschen scheint, verfliegt allerdings beim zweiten Hinsehen. Während Bocks Foto bereits durch seine Caption die Atempause symbolisiert, die man sich im Herbst durchaus einmal gönnen kann, erinnert "Flashcubes" Aufnahme daran, dass es immerhin Wege gibt, der dunklen Jahreszeit für einige Tage zu entfliehen.

Die bereits gelungene Flucht vor dem nasskalten Wetter finden wir schließlich bei den noch unerwähnten Bildern. Gabi Hampes Montage "The woman and the bougainvillea" lässt die Sonne der Toskana scheinen und zeigt einen Gegenentwurf zur melancholischen Herbststimmung. Ebenfalls aus sonnigen Gefilden stammt "Unter Segeln" von "SanTelmo", das – ganz abgesehen vom Ort der Aufnahme – durch die schönen Farben eines stimmungsvollen Sonnenuntergangs eine wärmende Wirkung erzielt.

Unsere Bilderstrecke zeigt die Bilder des Tages noch einmal in der Rückschau, versehen mit den eigenen Eindrücken der Fotografinnen und Fotografen. Wir wünschen viel Freude beim Betrachten!

Die Bilder der Woche (KW 43) (7 Bilder)

Stefan Bock, "Place of Respite Island"

"Place of Respite Island", das Bild des Tages am Samstag, stammt von Stefan Bock, der uns dazu ausführlich eine bemerkenswerte Hintergrundgeschichte zukommen ließ:
"Auf der Fahrt auf der Landstr. 34, kurz hinter Eyrarbakki, entdeckte ich zufällig dieses Ensemble am Ufer des Ölfusá. Ich weiß weder, wer die Möbel dort aufgestellt hat, noch ob es ein Witz ist oder ob eine Kunstinstallation sein soll. Links neben der Lampe, nicht im Bild, steht zusätzlich ein auf einer mannshohen Stange montierter Briefkasten. In diesen haben einige Besucher Münzen geworfen, andere haben kleine Zettel beschrieben und sie als Gruß oder Kommentar dort hinterlassen. Das Ensemble selbst wurde mehrfach 'umdekoriert'. An manchen Tagen standen Sessel und Fernseher in einer anderen Anordnung.
Am Tag dieser Aufnahme waren dann noch die Flasche und die Dose auf dem Tisch hinzugefügt worden; von wem, ist mir nicht bekannt. Ich habe die Szene an diesem Tag so vorgefunden und nicht arrangiert oder verändert.
Um einen ruhigen Eindruck zu erzielen und die surreale Wirkung der Möbel in der freien Natur zu verstärken, nutzte ich einen Grauverlaufsfilter und belichtete 30 Sekunden, damit das Wasser des Ölfusá möglichst glatt verläuft. Die Umsetzung in Schwarz-Weiß habe ich durchgeführt, da der Schwarz-Weiß-Effekt den Fokus auf das Wesentliche im Motiv noch verstärkt."

Canon EOS 5D Mark III | 32 mm | ISO 100 | f/22 | 30 s | Grauverlaufsfilter
(Bild: Stefan Bock )

(mon)