Menü
IFA
c't Fotografie

Diashow per Handgesten steuern

vorlesen Drucken Kommentare lesen 10 Beiträge

Fotozubehörspezialist Jobo stellt mit dem Plano 10 Gestic auf der IFA einen ersten digitalen Bilderrahmen vor, der sich berührungslos bedienen lässt. Ein in das Gerät eingebauter Sensor registriert Bewegungen im Abstand von bis zu 15 Zentimetern vor dem Bildschirm. Per Handbewegung kann der Zuschauer so während der Bildwiedergabe bequem von einem Motiv zum nächsten vor- oder zurückblättern, ohne den Bilderrahmen in die Hand nehmen zu müssen. Die Entwicklung des Bedienkonzeptes beruht auf einer Kooperation mit Ident Technology, einem Experten für berührungslose Steuerungen.

Bei Jobos Plano 10 Gestic lässt sich die Diashow per Handgesten steuern.

Alle anderen Funktionen wie Collagenmodus, Kalender, Uhr, Zoom-, Dreh- und Optimierungsfunktionen werden weiterhin über die Tasten an der Rückseite oder per Infrarotfernbedienung vorgenommen. Außer JPEG-Fotos kann der Plano 10 Gestic auch MP3-Musik und Motion-JPEG-Videos (AVI) wiedergeben. Das Display im 4:3-Format besitzt eine Diagonale von 26,4 Zentimetern und eine Auslösung von 800 × 600 Bildpunkten. Die maximale Leuchtdichte soll 230 cd/m2 bei einem Kontrast von 400 : 1 betragen.

Der Plano 10 Gestic soll im vierten Quatal rechtzeitig vor Weihnachten in den Handel kommen. IFA-Besucher können sich auf dem Jobo-Stand in Halle 15.1, Stand 104, über den digitalen Bilderrahmen informieren. (pen)