Menü
c't Fotografie

Doppelpack: Zwei Einsteiger-Spiegelreflexen von Sony

vorlesen Drucken Kommentare lesen 134 Beiträge

Bedienungsfreundlich wie eine Kompaktkamera sollen die beiden neuen Sony-SLRs sein, die Alpha 390 und Alpha 290. Trotzdem bekommt der anspruchsvolle Einsteiger hier schon 14 Megapixel geboten, bei der Alpha 390 sogar ein Klappdisplay und einen LiveView-Modus. Der Bildaufnehmer ist in APS-C-Größe gehalten und stabilisiert das Bild nach dem Sensor-Shift-Prinzip.

Die Einstellräder wurden so umgestaltet, dass jeder Laie ihre Bedeutung und Funktion intuitiv versteht, so der Hersteller. Das 2,7 Zoll (6,7 Zentimeter) große Clear Photo LC-Display (Größe 2,7"/6,8 cm, Auflösung QVGA/230.000 Subpixel) zeigt einen Hilfe-Guide an, der alle relevanten Kamerafunktionen erklärt, sogar mit Beispielbildern und Hilfe-Texten. Aufsehenerregende Serienbildgeschwindigkeiten und ISO-Empfindlichkeiten sind in der Einsteiger-Liga allerdings nicht zu erwarten: 2,5 Bilder/s und maximal ISO 3200 lauten hier die Eckdaten.

Sony DSLR-A390 mit Klappdisplay

Die A390 ist mit 549 Gramm (inkl. Batterie und Speicherkarte) und Abmessungen von 128,1× 97,1 × 83,5 Millimetern nur geringfügig größer und schwerer als ihre kleine Schwester mit 508 Gramm und 128 × 97,1 × 79,6 Millimetern. Die A390 verfügt im Unterschied zur A290 über den Quick AF Life View, der das Motiv in Echtzeit auf dem Display darstellt. Zusätzlich ist der Monitor um 55 Grad abwärts und 135 Grad aufwärts schwenkbar – praktisch, wenn beispielsweise in einer Menschenmenge über Kopf fotografiert wird.

Mit einem optionalen HDMI-Kabel lassen sie sich direkt an jeden HD-Fernseher anschließen. In Kombination mit einem Sony-BRAVIA-TV werden alle Bilder dank PhotoTV HD Funktion in bestmöglicher Qualität und Auflösung dargestellt, verspricht Sony. Zusätzlich lassen sich die Kameras über die BRAVIA Sync Funktion mit der Fernbedienung des TVs steuern. Sowohl die Memory-Stick Varianten PRO Duo, PRO-HG Duo und PRO-HG Duo HX als auch die (preiswerteren) SD- und SDHC-Speicherkarten werden akzeptiert, ebenso alle Sony α-, Minolta- und Konica Minolta AF-Objektive.

Unverbindliche Preisempfehlungen (verfügbar ab Ende Juli 2010):

  • DSLR-A290L (18-55 mm Objektiv): 449 Euro
  • DSLR-A290Y (18-55 und 55-200 mm Objektiv): 649 Euro
  • DSLR-A390L (18-55 mm Objektiv): 499 Euro
  • DSLR-A390Y (18-55 und 55-200 mm Objektiv): 699 Euro

(cm)