Menü
c't Fotografie

Erstes Zeiss-Weitwinkel für Canon-SLRs

vorlesen Drucken Kommentare lesen 5 Beiträge

(Bild: Zeiss)

Lange mussten Canon-Nutzer auf die Möglichkeit warten, Zeiss-Objektive mit ihrer Kamera nutzen zu können. Ende 2008 stellte der Hersteller dann die ersten beiden Optiken mit EF-Bajonett vor. Jetzt gibt die Carl Zeiss AG die Verfügbarkeit einer weiteren Linse bekannt – das Distagon T* 18mm f/3,5. Mit einem Bildwinkel von 99° (diagonal) eignet sich das Linsenkonstrukt aus 13 Elementen in 11 Gruppen in Verbund mit einer Vollformatkamera besonders für Architektur- und Landschaftsfotografie. Das 87 × 84 mm kleine und 510 Gramm schwere Objektiv (Filterdurchmesser 82 mm) hat einen Fokusbereich von 30 Zentimeter bis unendlich – der Abbildungsmaßstab ist 1 : 12 (Nahgrenze). An APS-C-Kameras kann es selbstverständlich auch eingesetzt werden, hier entspricht der Bildwinkel dann dem einer KB-Brennweite von 27 mm. Die T*-Antireflex-Beschichtung der Linsen macht das Objektiv unempfindlich gegenüber Streulicht und erhöht den Bildkontrast. Wie bei den schon länger erhältlichen Ausführungen für Nikon und Pentax geschieht die Fokussierung ausschließlich manuell. Das innenfokussierte Objektiv soll ab Herbst 2009 für 1249 Euro (inklusive Störlichtblende) erhältlich sein.

Siehe dazu auch:

(rst)