Menü

Firmware-Update 2.0 für die Leica Q mit neuen Features

Das Firmware-Update Version 2.0 erweitert den Funktionsumfang der Kompaktkamera Leica Q und bietet dem Nutzer zusätzliche Auswahlmöglichkeiten. Damit will der Wetzlarer Kamerahersteller Kundenwünschen nachgekommen sein.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 2 Beiträge
Von
Anzeige
Leica Q schwarz
Leica Q schwarz ab € 3799,–

Nicht zuletzt auf Kundenwünsche und Anregungen von Nutzern soll das neue Firmware-Update 2.0 zurückgehen, das die Leica Camera für die Kompaktkamera Leica Q ab sofort auf derLeica-Website zum Download bereitstellt.

Zu den neuen Features zählt die Möglichkeit, DNG als alleiniges Format wählen zu können, so dass weniger Speicherplatz benötigt wird. Die Alternativen JPG und DNG+JPG sind weiterhin wählbar. Der verfügbare Verschlusszeitenbereich wurde erweitert, so dass Verschlusszeiten bis zu 120 Sekunden nutzbar sind. Neu ist auch die Möglichkeit, den Menüunterpunkt Benutzerprofile direkt abzurufen. Dies ermöglicht einen vereinfachten Zugang zu jeder Funktion, die in einem der Benutzerprofile gespeichert ist.

Mit dem Firmware-Update 2.0 ist die Größe des 1-Punkt Autofokus-Messbereichs von klein über mittel bis groß wählbar. Um eine Fokussierung außerhalb des Zoom-Bereiches zu vermeiden, wurde im digitalen Zoom-Modus bei Brennweiten von 35 mm und 50 mm die AF-Bewegung begrenzt. Die Gesichtserkennung erhielt eine zusätzliche Funktion: Wird kein Gesicht erkannt, springt der AF nun automatisch in den Mehrfeld-Autofokus-Modus. Weitere Änderungen betreffen die WiFi-Passwort-Einstellung und die Erweiterung der Blitzgeräte-Kompatibilität.

Leica Q (12 Bilder)

(Bild: Leica)

(Christoph Jehle) / (keh)