Menü
c't Fotografie

Fotodienstleister Cewe erreicht Jahresziel

Der Fotodienstleister Cewe erreicht seine wirtschaftlichen Ziele für 2016. Das Unternehmen verzeichnete einen um 10,6 Million Euro gesteigerten Gewinn zum Vorjahr.

vorlesen Drucken Kommentare lesen

(Bild: pixaby MonikaP)

Nach einem guten Weihnachtsgeschäft hat der Oldenburger Fotodienstleister Cewe seine wirtschaftlichen Ziele im vergangenen Jahr erreicht. Wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte, lag der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) nach vorläufigen Zahlen bei 47 Millionen Euro. Das waren 10,6 Millionen mehr als im Vorjahr. Als Ziel hatte der Konzern 40 bis 46 Millionen Euro angegeben. Der Umsatz kletterte von 554,2 Millionen Euro auf 593,1 Millionen Euro. Die Zahlen inklusive dem Jahresüberschuss sollen am 23. März 2017 in Frankfurt am Main vorgestellt werden.

Das vierte Quartal war wegen des Weihnachtsgeschäftes entscheidend für das Unternehmen. Es stehe für 38,5 Prozent des Gesamtumsatzes und 91,3 Prozent der erwirtschafteten Erträge, teilte Cewe mit. Ein Grund für den Erfolg waren Fotobücher, von denen das Unternehmen im vergangenen Jahr 6,2 Millionen verkaufte – nach sechs Millionen in 2015. Die Zahl der verkauften Digitalfotos stieg von 2,16 Milliarden auf 2,18 Milliarden. Inklusive analoger Fotos blieb die Zahl stabil bei 2,23 Milliarden.

Die Cewe Stiftung & Co. KGaA schlägt ihren Aktionären eine Dividende von 1,80 Euro pro Aktie vor – 20 Cent mehr pro Aktie als im Vorjahr. "Unsere Ertragskraft und unsere solide Bilanz ermöglichen uns im achten Jahr in Folge eine absolut steigende Dividende", sagte der Finanzvorstand der Cewe-Gruppe, Olaf Holzkämper. (dpa) / (cbr)