Menü
c't Fotografie

Fotograf Stan Douglas erhält schwedischen Hasselbladpreis

Der diesjährige Hasselbladpreis geht an den kanadischen Fotografen Stan Douglas. Ausgezeichnet wurde er für sein "starkes Interesse und Engagement für soziale Fragen wie Rasse, Geschlecht, Identität und postkoloniale Politik"

vorlesen Drucken Kommentare lesen

(Bild: Stan Douglas)

Der kanadische Künstler Stan Douglas ist der Gewinner des diesjährigen Hasselbladpreises für Fotografie. Wie die Stiftung im schwedischen Göteborg am Dienstag bekanntgab, soll der 55-Jährige den mit 110 000 Euro dotierten Preis am 17. Oktober überreicht bekommen.

Bilder von Stan Douglas (12 Bilder)

Still from Der Sandmann, 1995 (Bild: Stan Douglas)

"Stan Douglas ist ein Künstler von außergewöhnlicher Bedeutung, seine starken fotografischen Arbeiten und sein Video- und Filmwerk erfahren internationale Anerkennung", begründete die Jury die Auszeichnung. Im Mittelpunkt seiner Arbeiten stehe ein starkes Interesse und Engagement für soziale Fragen wie Rasse, Geschlecht, Identität und postkoloniale Politik.

Der Hasselblad Award 2015 ging an den 1968 in Remscheid geborene Wolfgang Tillmans. Er habe sich als einer der "eigenständigsten und innovativsten Künstler seiner Generation hervorgetan", schrieb damals die Stiftung zur Begründung. Er arbeite "beständig an der Erweiterung der Fotografie als künstlerisches Medium". 2014 bekam den renommierte Fotografenpreis die Japanerin Miyako Ishiuchi.

Bilder von Wolfgang Tillmans (8 Bilder)

Iguazu, 2010 (Bild: Wolfgang Tillmans. Courtesy Galerie Buchholz)

(Mit Material von dpa) / (keh)