Menü
c't Fotografie

Fotomarathon Hamburg startet am 15. Juli

Am 15. Juli 2017 um 10 Uhr fällt der Startschuss zum sechsten Hamburger Fotomarathon, veranstaltet vom Verein für Objektive Ansichten. Binnen 12 Stunden müssen die Teilnehmer Bilderserien zu einem vorgegeben Thema anfertigen.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen
6. Fotomarathon Hamburg startet am 15. Juli

Das Marathon-Starterfeld 2016

(Bild: Gunter Weinerth, 2016)

24 Fotos und 12 Stunden Zeit. Am 15. Juli startet der Fotomarathon Hamburg in die sechste Runde. Wie die Veranstalter vom Verein für Objektive Ansichten mitteilen, treffen sich die Teilnehmer um 10 Uhr zwischen Schanzenpark und Fernsehturm. Die Aufgabe: Innerhalb von 12 Stunden 24 Motive auf einer digitalen Speicherkarte oder einem Film festhalten, die eine stimmige Serie zu einem Rahmenthema ergeben. Eine Jury soll später die Gewinnerserien bestimmen, alle Bilder sollen im September in einer Ausstellung gezeigt werden.

Sowohl Rahmenthema als auch Einzelthemen wollen die Organisatoren erst am Veranstaltungstag in drei Etappen bekannt geben. Eine digitale Nachbearbeitung der Bilder sei nicht erlaubt, zur Abgabe um 22 Uhr müssen genau 24 Bilder in der richtigen Reihenfolge auf dem Chip oder Film vorhanden sein.

Zweitägige Ausstellung und Preisvergabe

Begutachten kann jeder die Fotoserien in einer zweitägigen Ausstellung einige Wochen nach dem Fotomarathon am 2. und 3. September 2017 in der Fabrik der Künste. Im Rahmen der Ausstellung sollen die von einer unabhängigen Fachjury ausgewählten Siegerserien prämiert sowie zusammen mit allen anderen abgegebenen Fotoserien präsentiert werden. Insgesamt erwarten die Veranstalter mehr als 4.000 fotografische Momentaufnahmen, aufgenommen an einem einzigen Hamburger Sommertag.

Anmeldungen für den sechsten Hamburger Fotomarathon sind noch bis zum 22. Juni online auf der Veranstaltungswebsite möglich. Die Startgebühr beträgt 27 Euro. (msi)