Menü
Photokina

Fujifilm instax Wide 300: Sofortbildkamera mit 6x10cm-Bild

Die Sofortkameras von Fujifilm bekommen eine große Schwester: Die instax Wide 300 liefert 62 mm x 99 mm große Bilder frisch aus der Kamera.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 4 Beiträge
Von
Anzeige
Fujifilm Instax Wide 300
Fujifilm Instax Wide 300 ab € 94,22

Sofortbildkameras haben nach wie vor ihre Fans, allein von der instax-Serie wurden im vergangenen Jahr mehr als 2,3 Millionen Modelle verkauft, erklärte Fujifilm. Jetzt legt das Unternehmen mit der instax Wide 300 nach. Wesentliche Neuerung ist das mit 86 mm × 108 mm größere Filmformat, das ein Bildformat von 62 mm × 99 mm erlaubt. Die heute vorgestellte Sofortbildkamera soll im ersten Quartal 2015 für 119 Euro auf den Markt kommen.

Zwar spricht Fujifilm von dem ersten vollständig überarbeiteten Modell der Wide-Serie seit 14 Jahren, die optischen Eigenschaften ähneln jedoch weitgehend denen der instax 210: Der Aufnahmebereich beginnt bei 0,9 m, die Verschlusszeit liegt zwischen 1/64 und 1/200 Sekunde, das Objektiv hat 95 mm Brennweite bei 1:14.

Ein Blitz, der bis zu 3 m reichen soll, ist integriert, ein Stativgewinde hat die instax Wide 300, dazu gibt es einige wenige Einstellmöglichkeiten wie Aufhellung/Abdunkung. Ein Einstellring am fest eingebauten Objektiv schaltet zwischen den beiden Schärfebereichen 0,9 m bis 3 m und ab 3 m um. Ohne Batterien (4 Mignon-Zellen) wiegt die Sofortbildkamera 612 g und ist rund 19 cm × 10 cm × 12 cm groß (Jürgen Rink) / (jr)