Menü
c't Fotografie

Getty vermarktet Flickr-Fotos aus Deutschland

vorlesen Drucken Kommentare lesen 50 Beiträge

Ab März soll die Kooperation des Foto-Portals Flickr und der Bildagentur Getty Images auf Deutschland ausgeweitet werden. Im kommenden Monat werde Getty damit beginnen, einige zehntausend Fotografien der zu Yahoo gehörenden Plattform zu vermarkten, berichtet der Focus. Eine entsprechende Einladung sei im Januar an deutsche Flickr-Nutzer verschickt worden.

Auf den deutschen Flickr-Seiten informiert eine ausführliche FAQ über die Bedingungen, unter denen Aufnahmen über die weltweit tätige Bildagentur vermarktet werden können. Laut Bericht will Getty mehr zahlen, als andere Vermarkter von sogenannten Stock-Fotos. Die Fotografen sollen mit bis zu 30 Prozent an den Einnahmen beteiligt werden.

Die Kooperation zwischen Flickr und Getty besteht in den USA bereits seit Juli 2008 und wird dort seit Ende des Jahres umgesetzt. Bildredakteure der Agentur durchsuchen die Plattform nach geeigneten Bildern und laden die Fotografen zur Teilnahme an dem Vermarktungsprogramm ein. Ende vergangenen Jahres sind US-Berichten zufolge die ersten Einladungen an amerikanische Flickr-Nutzer verschickt worden.

Anfang Februar hatte Getty die Website Scoopt nach zwei Jahren geschlossen. Die Agentur hatte die Vermarktungsplattform für Amateur-Paparazzi und Bürgerjournalisten im März 2007 übernommen. (Volker Briegleb) / (vbr)