Menü
c't Fotografie

Hannover: Neue Galerie für Fotografie

Die neue Galerie für Fotografie in Hannover soll ein Ausstellungsort für Klassiker, zeitgenössische Fotografen und junge Talente werden. Zum Auftakt ist eine Ausstellung von Tomek Mzyk zu sehen.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen

Hannover hat eine neue Galerie für Fotografie, kurz GAF genannt. Zu finden ist sie auf dem Gelände der Eisfabrik, entworfen hat sie der Hannoveraner Architekturprofessor Bernd Rokahr in den Räumen in der Blauen Halle. Offizielle Eröffnung ist am Donnerstag, den 6. März 2014.

Der Fotograf Tomek Mzyk (r) und Fotografie-Professor Rolf Nobel unterhalten sich am 27.02.2014 in Hannover (Niedersachsen) in der Fotoausstellung "Archideologie".

(Bild: Peter Steffen/dpa)

Die GAF müsse den Vergleich mit internationalen Fotogalerien nicht scheuen und sei eine Bereicherung der Kulturszene der Landeshauptstadt, sagte der Fotografie-Professor Rolf Nobel am Donnerstag. Träger ist der Verein zur Förderung der Fotografie in Hannover, der gemeinsam mit der Hochschule Hannover und der Fotografinnen-Vereinigung Freelens auch das Lumix Festival für jungen Fotojournalismus organisiert.

Zum Auftakt ist in der Galerie eine Ausstellung des in Polen geborenen Fotografen Tomek Mzyk zu sehen. Präsentiert werden zwei Fotoserien. Für die Reihe "Archideologie" fotografierte Mzyk die Außenhüllen von Gebäuden der 60er und 70er Jahre in Schwarz-Weiß. Die Farbserie "Auditorium" dokumentiert menschenleere Hörsäle.

Während des vierten Lumix Festivals vom 18. bis 22. Juni verwandelt sich das Expo-Gelände in eine riesige Fotogalerie. Bei der letzten Ausgabe vor zwei Jahren hatten die Fotoreportagen von jungen Talenten aus aller Welt mehr als 30.000 Besucher angezogen.

  • Eisfabrik Hannover: Seilerstraße 15D, 30171 Hannover

(Jobst-H. Kehrhahn, mit Material von dpa) / (keh)