Menü
c't Fotografie

Investor Carlyle kauft Getty Images für mehr als 3 Milliarden Dollar

vorlesen Drucken Kommentare lesen 10 Beiträge

Der US-Finanzinvestor Carlyle Group kauft zusammen mit dem Getty-Management die weltgrößte Fotoagentur Getty Images. Das teilten Carlyle und die Getty-Führungsriege am Mittwoch mit und bestätigten damit entsprechende Spekulationen. Der Kaufpreis beträgt den Angaben zufolge 3,3 Milliarden US-Dollar (2,64 Mrd Euro).

Das Management um die beiden Firmengründer Mark Getty und Jonathan Klein beteiligt sich an dem Kauf. Der weltweit zweitgrößte Finanzinvestor Carlyle erhalte jedoch die Kontrolle über das Unternehmen, hieß es laut Mitteilung. Namensgeber Mark Getty und die Familie Getty würden nahezu all ihre Anteile am Unternehmen in den Kauf einbringen.

Seit Monaten hatten sich verschiedene Beteiligungsgesellschaften einen Bieterkampf um die renommierte Fotoagentur geliefert. Verkäufer ist der Finanzinvestor Hellman & Friedman, der Getty vor vier Jahren für 2,4 Milliarden Dollar gekauft und von der Börse genommen hatte. Dem Vernehmen nach hatte sich der bisherige Eigner gar einen Preis von um die 4 Milliarden Dollar erhofft. In den vergangenen Jahren hatte die Fotoagentur zudem mindestens 950 Millionen Dollar an Dividenden an Hellman & Friedman gezahlt. (dpa) / (ssi)